Impressum
login

Artikel zum Thema: aktuelle News



Geschrieben von Administrator am Mittwoch, 19. April 2006

Diese Niederlage hat es in sich! Mit 10:1 (6:1) fertigt der TSV Wehdel die Zweite Mannschaft ab. Eigentlich braucht man da nicht viel berichten, jedoch sollte auch bei dieser Niederlage erwähnt werden, wer bereit war trotz der Personalnot dieses Desaster über sich ergehen zu lassen, denn es wurde durchaus das "Nichtantreten" in Betracht gezogen. Nachdem sich das "Restteam" aber einig war, dies ist eine klare Unsportlichkeit gegenüber den Sportkameraden aus Wehdel ist, fuhr die Zweite mit einem Minimalkader zum Auswärtsspiel. Mit nur 10 Mann gelang Trainer M.Mülling der Ehrentreffer nach Vorlage von M. Seixeiro zum zwischenzeitlichen 1:3. Zur Halbzeit war das Schicksal mit einem 1:6 schon besiegelt. Das nächste Auswärtsspiel findet am Sonntag in Beverstedt statt, die Zweite hofft wieder auf einen stärkeren Kader mit eventueller Hilfe einiger Altherrenspieler. So traten sie an: Tor: Sascha Küntzler Abwehr: Samir Maka, Claas Thoms, Malte Madena Mittelfeld: Mathias Mülling, Tobias Fischer, Marek Scoreki, Miguel Seixeiro, Holger Zerbst Angriff: Lars Brennecke
Geschrieben von Administrator am Mittwoch, 19. April 2006

Schwimmen im Kreisgymnasium Wesermünde Voraussichtlich gibt es eine Änderung in der Nutzung des Schwimmbades. Genaueres erfahren wir aber erst Ende der Woche. Somit findet das Schwimmen diese Woche nochmal mit beiden Gruppen zusammen statt. Es geht los am Freitag, 21. April 2006. Treffpunkt ist der EDEKA-Markt in Sievern um 18.50 Uhr. Neuigkeiten hoffentlich ab nächste Woche, 17. KW. Mit freundlichem Flossenschlag Sylke Gerbig
Geschrieben von Raimund Fohs am Mittwoch, 12. April 2006

Ein ganz wichtiger Auswärtssieg konnten die Jungs auf dem Acker in Lamstedt einfahren. 0:2 hieß es am Ende aus Sicht des Gastgebers. mehr...
Geschrieben von Raimund Fohs am Montag, 10. April 2006

Die Reise hat sich gelohnt, wir konnten drei Punkte aus Otterndorf mitnehmen. Bei mäßigem Wetter und immer noch kalten Temperaturen gelang der erste Auswärtssieg der Rückrunde. mehr...
Geschrieben von Administrator am Montag, 03. April 2006

Die Zweite holt den ersten Punkt der Rückrunde! Unsere zweite Herrenmannschaft erkämpfte sich in einer Regenschlacht einen Punkt und wurde wieder einmal für die bessere Mannschaftsleistung nicht belohnt. Zu Beginn der Partie spielte Sievern auf Weisung des Trainers Mathias Mülling etwas verhalten, da man in der Hinrunde das Heimspiel mit 0:3 verlor und klassisch ausgekontert wurde. So ließ man den Gegner in den ersten 10 Minuten gewähren, jedoch übernahm das Team von Capitain Claas Thoms dann das Ruder und erspielte sich hochkarätige Chancen, die leider von Stürmer Tobias Fischer nicht genutzt werden konnten. Umso erschrockener war dann die sieverner Mannschaft, nachdem Michael Hübner im eigenen 16er zu leichtfertig klären wollte, den Ball verlor und ein Stoteler Spieler unbehindert zum 1:0 treffen konnte. Kaum beeindruckt von der Führung spielte Sievern weiterhin frisch nach vorne und kam zu zahlreichen Chancen, jedoch fehlte einfach das bisschen Glück, das man vor dem Tor benötigt. So war es dann kurz vor der Pause Michael Hübner, dem ein Freistoßtor gelang und Sievern das verdiente Tor schenkte. Nach dem Wechsel spielte bis auf zwei Situationen nur noch Sievern. Viel Glück hatte Sievern bei einem abgefälschtem Schuß des Liberos aus Stotel, der an die Querlatte gelenkt wurde. Unermüdlich stürmte Sievern auf das Tor von Stotel, es wurde ein Spiel auf ein Tor. Es machten sich auch konditionelle Probleme beim Gegner bemerkbar, Sievern war einfach frischer und aggressiver in den Zweikämpfen. Immer eine Fußspitze schneller und unzählige Grosschancen von Fischer, Hübner, Tietjen und Seixeiro. Eine starke Leistung zeigte Malte Madena, der kaum zu überwinden war, und Tobias Fischer, den nie aufgab und immer wieder seine Möglichkeiten suchte. Dem gesamtem Team muss aber ein Lob ausgesprochen werden, da trotz der fehlenden Vorbereitung jeder Ball erkämpft wurde und sich niemand eine "Auszeit" gönnte. So blieb es aus sieverner Sicht leider beim 1:1, ein Sieg wäre mehr als verdient gewesen, da das Team nie aufhörte zu kämpfen, kombinieren und erheblich laufbereiter war. So traten sie an: Tor:Jan Gebhardt Abwehr:Malte Madena,Michael Hübner,Claas Thoms(C),Samir Maka Mittelfeld:Christoph Nagelfeld,Malte Tietjen,Mathias Mülling,Bruno Ferrari,Miguel Seixeiro Angriff:Tobias Fischer Wechsel:Dafer Maka (45.) für Bruno Ferrari,Daniel Bola (60.) für Mathias Mülling, Marek Sczoreki (70.) für Claas Thoms. Trainer: Mathias Mülling, Betreuer: Lars Brennecke
Geschrieben von Administrator am Dienstag, 28. März 2006

Wer hat Lust? mehr...
Geschrieben von Administrator am Dienstag, 28. März 2006

Wer hat noch Lust, Basketball zu spielen?

mehr...
Geschrieben von Administrator am Samstag, 25. März 2006

Zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte schmetterte sich das Volleyballteam des TSV Sievern. Nach zwei klaren 3:0 – Erfolgen gegen den TuS Varrel und Bremen 1875 wurde die Meisterschaft in der Oberliga unter Dach und Fach gebracht.

Die Zuschauer sahen gegen den TuS Varrel ein Spiel auf hohem Niveau, das der TSV in allen Sätzen jederzeit kontrollierte. Schnell ging das Team um Zuspieler Frank Bauer mit 12:7 in Führung. Insbesondere der Block brillierte. Jörg Nitsch, der sich trotz einer Fingerverletzung in den Dienst der Mannschaft stellte, brachte so manchen Angreifer zur Verzweiflung. Nach 25:18 ging es im 2. Durchgang unverändert weiter. Sievern dominierte das Spiel und hatte in Andrej Bobsin und Falk Balthasar die entscheidenden Aufschlag- und Schnellangriffsspieler. Auch das 25:19 war eine deutliche Sprache. In Satz 3 verlor der TSV nach 12:7 kurz die Kontrolle und ließ den Gast auf 12:12 ausgleichen. Doch auch die „kleinen“ Spieler des TSV verstehen ihr Handwerk. Michael Janßen zeigte starke Annahmeaktionen und markierte im Angriff wichtige Punkte. Carsten Blum setzte den Gast bei 15:15 mit Sprungaufschlägen unter Druck: 19:15. Beim 23:23 wurde es noch einmal spannend. Doch ein Netzfehler und ein verschlagener Angriffsball der Varreler entschieden das Spiel zu Gunsten des TSV mit 25: 23 und 3:0.

Zum 2. Spiel kam Andreas Kurth für Frank Bauer und Khaled Baweri für Carsten Blum. Beide fügten sich nahtlos ins Team ein. Die Bremer vom TV 1875 stellten sich nicht in Bestform vor, so dass der TSV auf dem Weg zur Meisterschaft relativ leichtes Spiel hatte. Der gegnerische 2,10 große Hauptangreifer wurde völlig auf Eis gelegt. Nach 25:15 und 25: 17 konnte das „Scheibenschießen“ in die dritte Runde gehen. Die Bremer hatten auch jetzt nicht den Hauch einer Chance. Der TSV zeigte nur das Nötigste und gewann mit 25:19 Satz 3, das Spiel und die Meisterschaft.


Aus zeitlichen und personellen Gründen werden die Sieverner auf die Aufstiegsrunde zur Regionalliga verzichten. In jedem Fall wird eine der Mannschaftsstützen Falk Balthasar den Verein verlassen, da er 1 Jahr im Ausland studiert. In der Hoffnung auf baldige Wiederherstellung der Langzeitverletzten André Hennes und Thimo Straupe und Überzeugungsarbeit bei dem einen oder anderen noch unschlüssigen Spieler, will der TSV in der nächsten Saison versuchen die Meisterschaft zu verteidigen.


Der TSV Sievern trat mit folgender Mannschaft an:

Zuspiel: Andreas Kurth (12), Frank Bauer (7)

Diagonal: Carsten Blum (11), Khaled Baweri (8)

Mittelblock: Falk Balthasar (6), Andrej Bobsin (9)

Außenangriff: Michael Janßen (5) Jörg Nitsch (10)


gez. F. Bauer

Anmerkung des Admin:

1. Ein Foto der erfolgreichen Volleyballer gibts in der Galerie

2. @Frank: Ausnahmsweise für dich eingestellt, weil du ja das Highlight auf der Jahreshauptversammlung geliefert hast! ;-)


449 Artikel (57 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa