Impressum
login

Artikel zum Thema: aktuelle News



Geschrieben von Stephan am Sonntag, 05. Februar 2017

Jahreshauptversammlung in diesem Jahr sehr gut besucht - der Bericht in Kurzfassung:

Vor ca. 80 Mitgliedern und Gästen fand gestern Abend im Landgasthof Zur Pipinsburg die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV statt.
Auf der Tagesordnung stand neben Wahlen der Vorstandsmitglieder vor allem ein wichtiger Punkt: es sollte über die Sanierung der Dusch- und Heizungsanlage auf dem Sportplatz abgestimmt werden. Einstimmig wurde dieses Projekt durch die anwesenden Mitglieder beschlossen. Stadtbürgermeister Thorsten Krüger und Jürgen Plate vom Kreissportbund Cuxhaven sagten dafür ihre finanzielle Unterstützung zu, so dass man nun Nägel mit Köpfen machen und im Sommer starten kann.

Zum neuen stellv. Vorsitzenden wurde einstimmig Jürgen Behrendt gewählt. Jürgen beerbt Rita Groth, die nach über 30 Jahren im TSV bedingt durch einen Wohnortwechsel nicht mehr kandidiert hatte und von vielen Seiten geehrt und verabschiedet wurde.
Im Amt der Geschäftsführerin wurde Martina Niemann genauso bestätigt wie Christina Cordes als Leiterin Hallen- und Breitensport und Sylke Gerbig als Jugendwartin.

Kassenprüfer Steffen Weinberger bescheinigte Kassenwart Christoph Nagelfeld eine hervorragend geführte Kasse, das Geschäftsjahr 2016 wurde erneut mit einem deutlichen Plus abgeschlossen.

Es läuft also weiter rund in unser'm TSV; auf ein gutes Sportjahr 2017 - es gibt viel zu tun.

Geschrieben von MartinaNiemann am Samstag, 04. Februar 2017

Geschrieben von Stephan am Montag, 09. Januar 2017

Hallo liebe Vereinskollegen,
 
anbei schicke ich euch die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Hinweisen möchte ich zum einen auf TOP 7 mit der Bitte an die Spartenleiter, jeweils kurze Berichte aus ihren Bereichen vorzubereiten. Außerdem haben wir mit TOP 10 einen besonderen Punkt auf der Tagesordung. Der Vorstand wird über die Pläne zur Sanierung der Heizung und Duschräume auf dem Sportplatz infomieren und das Vorhaben zur Abstimmung stellen. Wir möchten uns ein möglichst umfassendes Meinungsbild zu diesem Thema machen und bitten deshalb darum, dass aus allen Sparten möglichst viele Mitglieder an der diesjährigen Jahreshauptversammlung teilnehmen.  
 
Mit sportlichen Grüßen
Martina Niemann
 
Geschrieben von Stephan Haesche am Montag, 09. Januar 2017

Leider muss ich meine beiden Tanzgruppen aus persönlichen Gründen, aber auch auf Grund mangelnder Beteiligung zum Ende diesen Jahres auflösen. Die Tanzgruppe 1-2 Step habe ich fast 7 Jahre geleitet und mit den Mädchen, die teilweise von Anfang an dabei waren, viele schöne Augenblicke, Auftritte und Trainingsstunden erlebt. Es hat mir immer viel Spaß gemacht neue Choreografien auszudenken und mit den tanzbegeisterten Mädchen im Alter von 11-18 Jahren diese einzustudieren, um den fertigen Tanz vor Publikum vorzuführen. Leider war die Teilnahme seit Anfang diesen Jahres nicht mehr so wie sonst, die Mädchen konnten auf Grund der Schule oft nicht zum Training kommen und so stand ich manchmal nur mit 2-3 Mädchen in der Halle.
Auch die relativ neue Gruppe, die Tanzmäuse des TSV Sievern, muss ich leider auflösen, obwohl die Mädchen im Alter ab 5 Jahren echt süß waren und oft mit Begeisterung getanzt haben. Auch hier machte sich der Schulbeginn einiger Mädchen und die dazu kommende Ganztagsschule bemerkbar.  Oft musste die Trainingsstunde ausfallen, weil nicht genug Kinder da waren oder ich es aus persönlichen Gründen nicht zeitlich geschafft habe. 
Wie ja viele Übungsleiter/innen wissen, sind es nicht nur die Stunden, die man in der Halle verbringt, sondern auch die Vorbereitung einer bzw. zwei Trainingsstunden nimmt eine gewisse Zeit schon vorher in Anspruch. Eine Tanzchoreo lässt sich leider nicht immer so einfach aus dem Ärmel schütteln und so verbringt man oft 3-4 Std die Woche zusätzlich, um einen neuen Tanz auf die Beine zu stellen. Ich liebe das Tanzen und es tat mir auch in der Seele weh, als ich mich dafür entschied diese beiden Gruppen aufzulösen, aber irgendwann kommt man an einem Punkt, wo man Altes hinter sich lassen muss und Neues beginnen sollte.
Ich möchte mich auf diesem Wege nochmal bei all den Mädchen bedanken, die mich die vielen Jahre begleitet haben und trotz meines Gemeckers, wenn es mal wieder nicht so geklappt hat, wie ich es mir vorgestellt habe, weiter dabei waren. Und natürlich auch bei den Eltern, die ihre Mädchen zu den Auftritten begleitet haben und sie vor allem zu den Trainingsstunden hier nach Sievern in die Sporthalle gebracht haben... Es war eine echt schöne Zeit mit Euch allen - DANKE -
lC
Eure Silke Harms
Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 11. Dezember 2016

Wir setzen unsere Yoga-Kurse im Januar fort. Immer Mittwoch abends finden die Stunden statt, von 19.15 bis 20.15 Uhr und von 20.20 - 21.20 Uhr. Wir sind bis Ende Februar in der Alten Schule, ab März in der Turnhalle Sievern, Burgstraße 11. Kursleiterin ist die Yogalehrerin Mira Dejdar aus Bremerhaven. Sie lehrt Yoga im Stil des Hatha Yoga. Die Bewegungen kräftigen den Körper, machen ihn beweglicher und beruhigen gleichzeitig den Geist. Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen. Informationen und Anmeldung bei Martina Niemann, mobil: 01725218975

Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 11. Dezember 2016

Zum Lebendigen Adventskalender am Vereinsheim hat uns auch der Nikolaus besucht. Gemeinsam öffneten wir das sechste Türchens und wer ein Gedicht aufsagen konnte oder gemeinsam mit der Runde ein Weihnachtslied anstimmte, für den hatte der Nikolaus auch eine kleine süße Überraschung mit dabei. Für das nächste Jahr haben wir ihn schon wieder eingeladen. Auch dann wollen wir gemeinsam mit Vereinsmitgliedern und Freunden bei Früchtepunsch und Keksen eine kleine Ausszeit in der Vorweihnachtszeit genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben von Stephan am Sonntag, 18. September 2016

Ein überdurchschnittlich erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Fußballabteilung des TSV: von 7 Spielen wurden 6 gewonnen, lediglich die Damenmannschaft musste sich am Freitagabend beim TSV Nesse mit 2:1 geschlagen geben (Tor: A. Martin) und bleibt ohne Punkt am Tabellenende.

Den Anfang machte die U16 mit einem überraschenden 2:0-Sieg gegen den Verlustpunktfreien Tabellenführer JFV Biber (Tore: Loris Stoll und Jannis Hasse). Damit klettert die Truppe der Trainer Stoll, Müdeking und Lorenz auf den 3. Tabellenplatz und hat Blickkontakt zum Platz an der Sonne.

 

Eben diesen sicherte sich vorübergehend die zweite Herrenmannschaft des Trainergespanns Stritzke/Themann im vorgezogenen Spiel gegen die dritte Mannschaft des FC Hagen/Uthlede. Obwohl wir quasi keine Torchance für den Gegner aus dem Südkreis zuließen, lagen wir zur Pause mit 1:2 zurück. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Tobias Fischer per direktem Freistoß.

Nach dem Seitenwechsel legten die Jungs ganz in weiß dann aber los wie die Feuerwehr: bereits nach zwei Minuten glich Yannick Dähnenkamp aus, die 3:2-Führung erzielte Micha Sill nur eine Minute später. Die Hagener versuchten zwar alles, um irgendwie wieder zurück ins Spiel zu kommen, nennenswerte Torchancen kamen dabei aber nicht heraus. Stattdessen schlugen die Männer von der Pipinsburg erneut in Person von Dähnenkamp nochmals zu: In der letzten Minute war zu einer Standardsituation auch der Hagener Keeper mit aufgerückt, doch Hübner im TSV-Gehäuse fängt den Ball ab, schlägt lang auf Dähnenkamp, der seinen Gegenspieler abhängt und bloß noch ins leere Tor einschieben muss und damit seine Führung in der Torjägerliste weiter ausbaut (15 Tore in 7 Spielen).

 

Am Samstag ging es dann mit gutem und erfolgreichem Jugendfußball weiter. Erst gewann die U12-Mannschaft in Drangstedt mit 4:3 und steht damit auf Platz 2 mit 9 Punkten aus 3 Spielen.

In Sievern feierte die U17 des Trainerteams Weinberger/Dähnenkamp/Engelmann/Haesche den zweiten Kantersieg in Folge und besiegt den Gast aus Hechthausen mit 6:0. Den Torreigen eröffnete U16-Aushilfe Loris Stoll bereits nach 6 Minuten nach Vorarbeit seines Mannschaftskollegen Kilian Grimm (Danke an euch beide!!!). Durch ein Eigentor und das erste Tor von Eike Wettwer ging es mit beruhigendem Vorsprung in die Halbzeit. Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild, Sievern weiter überlegen. Wettwer mit seinen Toren zwei und drei machte den Sack früh zu. Den Schlusspunkt setzt der zweite U16-Spieler Grimm dann kurz vor dem Ende. In der Tabelle bedeutet das nun nach 3 Spielen Platz 4 von 10 mit 6 Punkten.

 

Parallel besiegte die U15 von Kai Braue und Michael Preuss den SC Hemmoor trotz frühen Rückstands mit 3:1. Nur kurz nach dem Rückstand erzielte Luca Braue den Ausgleich, kurz vor der Pause traf Harje Icken zur Führung, 5 Minuten vor dem Ende machte erneut Luca Braue mit seinem zweiten Tor alles klar.

Gegen eben diesen Gegner wurde noch eine Woche zuvor im Pokal verloren, dieses Mal blieben die Punkte aber an der Pipinsburg. Bedeutet nach 2 Spielen Platz  mit 6 Punkten und einem Spiel weniger.

 

Den Schlusspunkt setzte dann am Abend die erste Herrenmannschaft mit einem 9:2 gegen den überforderten Abstiegskandidaten vom TSV Nesse. Hier der Bericht zum Spiel von Marco Eggers:

 

Pflichtaufgabe erfüllt - 1.Herren schlägt Nesse mit 9:2

Am gestrigen Samstag gastierte die Mannschaft vom TSV Nesse an der Sieverner Pipinsburg.

Es wurde früh klar, dass die Partie sehr einseitig verlaufen wird, denn bereits nach 8. Minute erzielte Torben Küker das 1:0 per Kopf.

In der 17. Minute erhöhte Julian Redenius bereits auf 2:0.

Die Gegenwehr der Gäste ließ deutlich zu wünschen übrig und durch ein erzwungenes Eigentor in der 20. Minute war das Spiel entscheiden.

Bis zur Halbzeit erhöhte unser TSV noch auf 6:0.
Tom Matussek traf in der 22. Minute per Elfmeter, Artur Jablonski gelang ein attraktives Freistoßtor und ebenso Julian Redenius traf per Elfmeter.

Im zweiten Durchgang schaltete man einen Gang zurück und es schlichen sich Nachlässigkeiten ins Sieverner Spiel ein.

In der 58. traf die Mannschaft vom Trainergespann um Andre Nienburg und Lutz Föhl erneut durch einen Strafstoß.
Andre Kwant verwandelte diesen zum 7:0.

In der 59. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer.

Drei Minuten später stellte Kapitän Tom Matussek den alten Abstand wieder her (62.).

Torben Küker schnürte einen Doppelpack, denn in der 70. verwandelte er einen weiteren fälligen Strafstoß.

Den Schlusspunkt setzten die Gäste aus Nesse, denn Sie erzielten in der 76. Minute das letzte Tor das Tages.

So trat unser TSV an:

Hackmann
Lorenzen - Jablonski - Steffens
Matussek - Weinberger - Küker - Petryla - Kwant
Nienburg - Redenius

Wechsel: 45. Nagelfeld für Lorenzen
55. Mattfeld für Kwant
68. Harms für Weinberger

 

 

Danach hatten sich die Mannschaften dann auch ihren freien Sonntag redlich verdient. So kann's weitergehen!

#NurDerTSV

#FestungPipinsburgArena

Geschrieben von MartinaNiemann am Mittwoch, 17. August 2016

Nach der Sommerpause hat der Endspurt für die Abnahme des Sportabzeichens begonnen. Noch bis Ende September treffen wir uns am ersten und dritten Dienstag im Monat auf dem Sportplatz in Langen. Ab 18 Uhr gibt es die Möglichkeit, Ausdauer, Kraft und Koordination zu üben. Ob 3.000 m Lauf, Weitsprung oder Kugelstoßen - vieles ist möglich. Die Trainer vor Ort wissen, welche Leistungen in den unterschiedlichen Altersstufen erbracht werden müssen.

Bei Sonnenschein und mit viel guter Laune war jetzt auch wieder eine starke Gruppe vom TSV Sievern auf dem Sportplatz am Start. Das klare Ziel: auch in diesem Jahr das Sportabzeichen zu schaffen.

mehr...

449 Artikel (57 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa