Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Fussball


Geschrieben von Stephan am Samstag, 30. April 2011

Mit einem 2:1-Arbeitssieg kehrte die Zweite Herren des TSV heute vom Schlusslicht SG Langenfelde zurück.
Das man sich dort nur blamieren kann, war ja vorher klar, dass es aber so schwierig wird, hatte keiner gehofft.
Wie gewohnt passten wir uns dem ganz schwachen Niveau der Gastgeber an.
Die Stimmung auf dem Platz war leider phasenweise mal wieder ganz schlecht, obwohl man endlich mal wieder ein Spiel gewinnen konnte, wurde sich nur gegenseitig angemotzt.
So geht der Spaß natürlich verloren.
Aber zum Spiel:
Matthias Unruh konnte sich gleich in seinem zweiten Spiel als Doppeltorschütze auszeichnen. Man könnte jetzt sagen, dass es Glück war, dass Sascha doch nicht spielen konnte und Matthias kurzfristig noch in die Startelf rückte, aber das wäre sicher nicht richtig und wir hoffen, dass unser Torjäger bald wieder fit ist.
Außerdem gute Besserung an Hendrik, der seine Sache auf der ungewohnten 6er-Position gut machte, aber leider verletzt ausgewechselt werden musste.

Zur Pause stand es 1:0, nach der Führung ließ man es aber viel zu locker angehn und ließ die Gegner immer mehr und immer gefährlicher vors Tor kommen. Glück nur, dass einige gute Chancen nicht verwertet wurden.
Den Ausgleich erzielten die Langenfelder dann aber in der 2. Hälfte per geschenktem Elfer, den der Kapitän der Gastgeber sicher verwandelte.
Auch heute mal wieder traurig zu sehen wie schwach die meisten Schiedsrichter in dieser Klasse sind. Sobald man im Strafrauhttp://www.tsvsievern.de/admin.php?op=EditStory&sid=264m fällt und schreit, gibts Strafstoß. Naja, war ja heute zum Glück nicht entscheidend.

Nachdem wir dann wieder in Führung gegangen waren, kamen vermehrt Frustfouls auf. Dadurch verlor die SG noch zwei Spieler durch Platzverweise. Aber auch diese zweifache Überzahl konnten wir nicht wirklich in Überlegenheit ummünzen, stattdessen kamen die Langenfelder immer wieder vor unser Tor, die ganz großen Gelegenheiten blieben aber aus.

Unterm Strich kann man sicher sagen, dass wir zwar verdient gewonnen haben, mehr aber auch nicht.
Egal, drei Punkte mitnehmen, Rest fragt keiner mehr nach.

Durch diesen Sieg springt die Truppe zumindest vorrübergehend auf Platz 7, nachdem man zuletzt sogar vom Nachbarn aus Holßel überholt und auf Platz 10 durchgereicht wurde.



Es spielten:

S. Kamps - C. Nagelfeld (C) - M. Feldermann (D. Ugurcu), A. Fink, S. Haesche, V. Engelmann - N. Hagedorn, H. Feldmann (A. Rinke) - B. Bekir - M. Unruh, A. Stockfisch
Tore: 0:1 & 1:2 Unruh
gelbe Karten: Bekir, Feldermann
Geschrieben von Der Pfeil am Samstag, 23. April 2011

Es ist geschafft. Trotz eines 2:2 in Lüdingworth konnten wir mit Hilfe des TSV Lamstedt bereits jetzt den Titel eintüten. mehr...
Geschrieben von Stephan am Dienstag, 12. April 2011

Nachdem es vor einer Woche im Derby gegen Langen eine 2:6-Packung gab (zu diesem Spiel spar ich mir lieber weitere Worte), holte sich die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende beim Kellerkind SG Meckelstedt/Stinstedt mit 1:4 die nächste Niederlage ab.

 

  4 : 1  


 

Die Zuschauer in Stinstedt-Nord sahen ein schwaches Kreisklassenspiel, in dem die schlechte Leistung der beiden Mannschaften nur von der des Lüdingworther Schiedsrichters unterboten wurde.

Man kann nicht davon reden, dass er uns verpfiffen hat, er fällte auf beiden Seiten fragwürdige bis eindeutig falsche Entscheidungen, die entscheidenden aber leider gegen unser Team.

 

In der ersten Hälfte waren noch keine Tore gefallen, was sicher auch daran lag, dass sich unser einziger treffsicherer Spieler Sascha schon früh verletzte und lange auszufallen droht.

Nicht wirklich gefährlicher waren die Hausherren, sie brauchten schließlich einige Standardsitouationen, um zum Torerfolg zum kommen. Erst nutzten sie einen zweifelhaften Freistoß von der 16-Meter-Linie, um in Führung zu gehen. Die Führung konnten sie durch einen geschenkten Strafstoß noch erhöhen. Außerdem sah Kapitän Nagelfeld die gelbe Karte, weil er sich beim Schiedsrichter erkundigen wollte, was dieser denn strafstoßwürdiges gesehen haben wollte.

 

Nur wenig später zeigte der Unparteiische wieder auf den Punkt, diesmal aber zu unseren Gunsten. Nagelfeld verwandelte souverän.

Um zumindest noch zum Ausgleich zu kommen, wurde unser Spiel nun deutlich offensiver, die Heimmannschaft war durch den Anschlusstreffer deutlich verunsichert, leider führte ein Fehler zu einem Konter der Meckelstedter, wo plötzlich 2 Stürmer fast alleine in unserm Strafraum auftauchten. Um zumindest zu versuchen uns im Spiel zu halten, zog ich die Notbremse und musste mit Gelb-Rot vom Platz. So lächerlich wie die erste Verwarnung war, genauso schmeichelhaft war, dass es für die Notbremse nur Gelb gab. Der Schiedsrichter führte also seine ganze schwache Leistung weiter. (Ich weiß nicht, ob er sonst auch so pfeift, aber wenn ja, dann sollte man vielleicht mal über ein Karriereende nachdenken...)

 

Den anschließenden Elfmeter (also den dritten(!!!) im Spiel) verwandelten die Hausherren knapp.

Später sollte in Überzahl nach einem weiteren Konter noch das 4:1 fallen.

Unterm Strich wäre ein Unentschieden sicher gerechter gewesen, aber wenn man sich keine Torchancen erarbeitet, dann kann man auch keine Tore schießen, bin gespannt wie das die nächsten Wochen ohne Sascha werden soll, vielleicht fällt ja noch ein Torjäger vom Himmel...

 

 

Es spielten:

 

 

gegen Langen II (2:6):

 

Bellmer - Hübner - Feldmann (Rinke), Fink (Hagedorn), Haesche, Bartel - Bekir, Stockfisch - F. Busch (D. Ugurcu) - Feldermann, S. Ugurcu

 

Tore: 1:0 & 2:2 S. Ugurcu

Karten: Fink, S. Ugurcu (gelb), Feldermann (gelb-rot)

 

 

 

gegen Meckelstedt/Stinstedt (1:4):


Kamps - Hübner - Bartel (Feldmann), Hagedorn, Haesche, Engelmann - Nagelfeld (C), Bekir - Unruh - D. Ugurcu (Stockfisch), S. Ugurcu (Fink)

 

Tor: Nagelfeld (Elfmeter)

Karten: Nagelfeld, Hagedorn (gelb), Haesche (gelb-rot)


Geschrieben von Nico Eggers am Dienstag, 12. April 2011

Bericht vom Bezirkspokalturnier. Aus Sievern nahm Tale Haesche teil, außerdem im Auswahlkader ist Lena Icken.


09.04.2011, Rhade: Bei der Vorrunde des Bezirkspokalturniers am 09.04.2011 in Rhade sicherten sich unsere Mädchen souverän den ersten Platz.
Im ersten Spiel gegen die Auswahl des Kreises Osterholz erspielten sich unsere Auswahlmädchen bereits eine deutliche Feldüberlegenheit, ohne dies jedoch in zählbares umsetzen zu können. Im Abschluss agierten wir einfach zu kompliziert: während wir auf dem gesamten Feld zielstrebig und energisch in Richtung des gegnerischen Tores spielten, ging uns diese Ausrichtung kurz vor dem Tor verloren und wir wurden zu umständlich bei der Suche nach dem Abschluss, somit blieb es beim wenigstens jederzeit ungefährdeten Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die Auswahl unseres Nachbarn aus Stade Dauerte es ebenfalls noch eine Weile, erst in der zweiten Hälfte der Spielzeit gelang der hoch verdiente Treffer zum 1:0. Im letzten Spiel gegen die Auswahl aus Rotenburg platzte dann der Knoten und unsere Auswahl ging quasi sofort nach Anpfiff durch drei schnelle Tore mit 3:0 in Führung. Mit 8:0 fuhren wir sozusagen einen Kantersieg ein, unsere Überlegenheit drückte sich schon dadurch aus, dass unsere Torhüterin an der Mittellinie auf Bälle wartete, weil sich alles in der gegnerischen Hälfte abspielte. Somit waren wir dann natürlich auch der strahlende Sieger dieser Vorrunde, wobei unsere Mädchen aber auch wirklich alle eine tolle Einstellung und wirklich schön anzusehenden Fussball zeigten. Wir wollen daher hier auch keines der Mädchen hervorheben, natürlich sind nicht alle für den Teilbereich gesichtet worden, aber alle haben ein für ihre Möglichkeiten wirklich tolles Turnier gespielt.
Zum Kader in Rhade gehörten: Rieke Griemsmann, Tale Haesche (beide JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde), Henrike Harbers, Pia Rake (beide FC Hagen-Uthlede), Leonie Münz, Fabienne Ritter, Josephine Schnibbe (alle JSG Staleke), Joyce-Laura Reinke (FC Land Wursten), Lisa-Marie Söhl (JSG Biene), Swantje Kauschuss, Kim Richt, Sarah Schröder, Inken Wittschieben (alle FJSG Bederkesa), Sophie van Looy, Paulina Wilkens (beide TSV Hollen Nord).


Quelle: NFV Cuxhaven

Geschrieben von Stephan am Freitag, 01. April 2011

Das Spiel der Alten Herren heute Abend fällt aus, da der TSV Lamstedt nicht antritt.

Dadurch bleiben unsere Jungs auch weiterhin mit deutlichem Vorsprung Tabellenführer.

 

PS:

Ich sags lieber dazu: Kein Aprilscherz...

Geschrieben von Stephan am Montag, 28. März 2011

Zwei Siege in Folge - ein seltenes Bild bei der Zweiten Herren.

Und das bei so einem schweren Auftaktprogramm. In 2011 waren die ersten 4 Spiele gegen die ersten 4 der Tabelle. Nachdem gegen Tabellenführer Hagen noch klar verloren wurde und gegen den Tabellenzweiten Land Wursten III knapp mit 0:1, gelangen in den beiden folgenden Spielen gegen Land Wursten II (4.) und Wehdel II (3.) zwei Siege (jeweils 2:1).

 

Im Auftaktspiel gegen den Tabellenführer war die Mannschaft wohl noch in der Winterpause, nix lief zusammen und man kassierte eine verdiente 1:5-Packung. Den Ehrentreffer erzielte - wie immer - Sascha.

Eine Woche später ging es zum Derby nach Wremen. Auf einem grausamen Acker hatte unsere Mannschaft gegen die favorisierten Wurster auch einige Chancen und ließ durch eine starke Leistung der Abwehr um Kapitän Nagelfeld von der stärksten Offensive der Liga recht wenig zu. Trotzdem verlor man mit 0:1, da die Wurster in der Schlussphase aus dem Gewühl heraus dann doch nochmal zum Abschluss kamen. Der Ball wurde abgefälscht und Torwart Kamps konnte zwar noch mit den Fingerspitzen rankommen, aber es reichte nicht.

 

Eine Woche später sollte es dann die Revanche gegen die zweite Vertretung des FC geben. Nachdem man im Hinspiel in Dorum von vorne bis hinten verpfiffen wurde (und das ist in diesem Fall keine Ausrede), wollte man sich die 3 Punkte zu Hause zurückholen. Das sollte auch gelingen. Zur Halbzeit stand es 1:0 für uns, Torschütze war der Dorumer Melzer: Sascha spielt den Ball hart vors Tor, wo Mike lauerte, aber der Dorumer Spieler ist vorher am Ball und versenkt unhaltbar für seinen Keeper.

In der zweiten Hälfte konnte Sascha dann auch noch ein Tor erzielen, dass eindeutig auf seine Kappe ging. Mit der 2:0-Führung im Rücken wurde unser Spiel aber nicht wirklich sicherer. Die Dorumer kamen immer mehr ins Spiel und schafften per abgefälschtem Freistoß den Anschlusstreffer. Plötzlich lief auf Sieverner Seite mal wieder nicht mehr viel zusammen, doch der Vorsprung konnte über die Zeit gerettet werden.

 

Ähnliches Bild dann eine Woche später in Wehdel. 1:0-Führung zur Pause (Torschütze: natürlich Sascha), dann auf 2:0 erhöht (Torschütze: Andre Rinke, man glaubt es kaum!!!). Kurz vor Ende dann der Anschlusstreffer und plötzlich spielte nur noch Wehdel. Die eine oder andere gute Chance wurde zu unserm Glück noch vergeben. Wäre aber insgesamt auch nicht verdient gewesen, da wir die Wehdeler vor allem im ersten Durchgang überhaupt nicht spielen ließen und bloß eine höhere Führung verpassten. So schwach hatte sich sicherlich keiner den Tabellendritten erhofft.

 

 

Es spielten:

 

gegen Hagen/Uthlede III (1:5):

Drobig - Kamps - Fink, Haesche, Hagedorn (=> Stockfisch), Feldermann (=> F. Busch - Nagelfeld (C), Brecht - D. Ugurcu - Bartel (=> Bekir), S. Ugurcu

Tor: 1:4 S. Ugurcu

gelbe Karten: Nagelfeld

 

gegen Land Wursten III (0:1):

Stephan Kamps - Christoph Nagelfeld (C) - Feldmann (=> Feldermann), Haesche, Hagedorn, Bartel - D. Ugurcu, Bekir - Fink - S. Ugurcu, Püppy (=> Maxi)

gelbe Karten: Hagedorn, Feldermann, Bekir

 

gegen Land Wursten II (2:1):

Kamps - Hübner - Feldmann (=> Bellmer), Haesche, Fink, Bartel - Nagelfeld (C), Bekir - D. Ugurcu (=> Rinke) - Feldermann, S. Ugurcu

Tore: 1:0 Eigentor, 2:0 S. Ugurcu

gelbe Karten: Nagelfeld

 

gegen TSV Wehdel II (2:1):

Bellmer - Hübner - Feldmann, Haesche, Kamps, Fink (=> Engelmann) - Nagelfeld (C), Bekir (=> Rinke) - F. Busch (=> Feldermann) - Stockfisch, S. Ugurcu

Tore: 1:0 S. Ugurcu, 2:0 Rinke

gelbe Karten: keine

 

Korrekturen sind natürlich erwünscht!

 

 

Außerdem erfreulich, dass die Karten (vom Spiel in Wremen abgesehen) deutlich zurückgegangen sind und wir inzwischen den letzten Platz in der Fairnesstabelle an den Nachbarn aus Wehden abgeben konnten.

 

Am kommenden Sonntag empfangen wir um 13.00 Uhr an der Pipinsburg den TV Langen II zum Nachbarschaftsderby.

Im Hinspiel haben wir zwar nur mit 2:1 (0:1) verloren, aber die Langener waren um Klassen besser und versäumten es nur die Tore zu machen, über einen 5:0-Rückstand schon zur Pause hätte sich damals keiner beschweren können.

Aber da waren wohl schon die meisten mit den Gedanken beim Oktoberfest in Stotel, so dass wir es diesmal besser machen wollen. Vor allem gegen diesen Gegner sollte eigentlich jeder von sich aus motiviert genug sein.

 

Geschrieben von Nico Eggers am Sonntag, 20. Februar 2011

Die U11 erfolgreich beim Turnier in Schiffdorf

Die Mannschaft um Kapitän Tale Haesche erreichte bei dem Turnier der SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel den ersten Platz. Die mit 12 Spielern (Gespielt wird mit 6 Spielern) angereiste Mannschaft aus Sievern musste viel rotieren, aber hat mit tollen Fußball die Halle begeistert. Alleine Eike Wettwer  schoss 9 Tore und war damit der erfolgreichste Torschütze  bei dem Turnier der U11 (Nebenbei lief noch ein Turnier der U10). Des weiteren waren noch Mathis Ehrhardt mit 4 und Bjarne Testorf mit einem Tor erfolgreich. Außerdem ist die Leistung von Kapitän Tale Haesche heraus zustellen, die mit einem exzellenten Defensivverhalten glänzte und sich für ein Probe Training für die Kreisauswahl der Mädchen empfahl. Die anderen Spieler und Spielerinnen lieferten aber alle auch  durch weg eine gute Leistung ab.  Gleich das erste Spiel gegen den TSV Wehdel würde durch eine klasse Leistung mit 4:0 Gewonnen. Im Spiel Nummer 2 gegen den härtesten Konkurrenten und Turnierausrichter SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel  trennte man sich mit einem 0:0. Im dritten Spiel gegen den FC Land Wursten gewannen die Sieverner mit 2:0, das nächste Spiel sollte allerdings nicht so erfolgreich werden.  Das Rückspiel gegen den TSV Wehdel begannen die Sieverner überlegen, kassierten aber das 0:1. Nach den Tor des TSV Wehdel spielten die Sieverner weiter konzentriert nach vorne, aber das Tor wollte einfach nicht fallen. So ging das Spiel nach 8 Minuten mit 0:1 verloren.  Im nächsten Spiel ging es wieder gegen die SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel. Hier zeigten die Sieverner ihre Klasse und gewannen gegen die starken Schiffdorfer mit 4:1. Mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen den FC Land Wursten könnte der Turniersieg fast perfekt gemacht werden, was dann auch gelang.  Mit 4:1 fegten die Sieverner den FC Land Wursten vom Platz, so dass die Schiffdorfer das nächste Spiel gegen den TSV Wehdel mit 7:0 hätten gewinnen müssen um Turniersieger zu werden, was den Schiffdorfer allerdings nicht gelang und so wurden die Spieler und Spielerinnen des TSV Sievern hochverdient Turniersieger.

Geschrieben von Stephan am Donnerstag, 17. Februar 2011

Im ersten Testspiel in diesem Jahr konnte die zweite Herren des TSV gleich den ersten Sieg einfahren.
Auf ungewohntem Kunstrasenplatz in Speckenbüttel konnte die dritte Mannschaft von LTS mit 2:1 (1:0) besiegt werden, Doppeltorschütze war Sascha.
Das Gegentor fiel direkt nach der Pause per Elfmeter.
Alle Neuzugänge zeigten eine ordentliche Leistung und werden die Mannschaft sicher verstärken.


Es spielten:
Opa - Atze - Flo, Nico, Zecke, Volker - Maurice, Christoph (C) - Dennis U. - Sascha, Bayram

sowie eingewechselt:
Matthias, Michel, Alex und Mike

169 Artikel (22 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa