Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Fussball


Geschrieben von Stephan am Donnerstag, 26. Juli 2012

Moin zusammen!

Eigent
Geschrieben von Achilles am Montag, 09. Juli 2012

Nach starker Leistung in der Vorrunde entschied letztlich das Glück des Gegners. mehr...
Geschrieben von Stephan am Sonntag, 04. September 2011

Schon 3 Spiele sind gespielt in der neuen Saison und noch immer ist die zweite Herrenmannschaft ungeschlagen.

Nach 2 unnötigen Unentschieden zu Beginn, wurde heute im Derby beim TSV Wehden II endlich der erste Sieg eingefahren.
Während die Sieverner in der ersten Hälfte schon deutlich überlegen waren und bloß das Toreschießen versäumten, kam in der zweiten Hälfte mit Student Claas Thoms für den verletzten Denis Ugurcu die Wende.
In seinem ersten Spiel seit langem stabilisierte der langjährige Kapitän der Mannschaft nicht nur die Abwehr noch mehr und gewann jedes Kopfballduell, obwohl sein Gegenspieler ca. 2,50 Meter groß war, sondern bereitete mit einem Einwurf auch direkt das 1:0 durch Sascha vor.
In dieser Form würden wir den "Capitano" gerne wieder häufiger bei uns begrüßen können.

Besonders schwierig war das Spiel für den jungen Schiedsrichter, da vor allem die Wehdener sehr viel mehr mit dem Mund arbeiteten als mit dem Fuß. Dadurch gab es auch auf beiden Seiten so manche Karte, so dass das Spiel auch mit 10 gegen 10 Mann zu Ende ging.
Auf Wehdener Seite musste der 9er nach diversen Pöbeleien gegen Gegenspieler und Schiedsrichter vollkommen zu Recht mit Gelb-Rot vorzeitig duschen gehen, bei den Sievernern erwischte es den eingewechselten Engelmann mit glatt Rot.

Eigentlich waren die Vorzeichen vor dem Spiel nicht so besonders toll, trotz des riesigen Kaders konnte Coach Föhl nur 13 Mann mit nach Wehden nehmen.
Darunter auch noch die angeschlagenen Thoms (Hochzeit am Vorabend), sowie Feldmann und Haesche (verlängerter Besuch bei Feldmanns Weinfest).
Kapitän Nagelfeld ist im Urlaub, Co-Trainer und Libero Hübner war privat verhindert.

So kam es also zu folgender Aufstellung:
Im Tor die neue Katze Sylvio, vor ihm diesmal Marco, als Manndecker Zecke und Nico, die 6er waren Feldmann und Denis, die Außen wurden von Hitoh und Maurice besetzt, hinter den Spitzen Benny und vorne drin Sascha und Felix.
So erlebten wir eine recht ruhige erste Hälfte, die Wehdener fielen hauptsächlich durch Gemecker, Versuche Elfmeter zu schinden und sterbender-Schwan-spielen auf.
Auf Sieverner Seite haperte es mal wieder bloß an der Chancenverwertung.
Aber das sollte in der zweiten Hälfte ja besser werden. Thoms wirft in den Lauf von Sascha ein, der läuft und läuft und hämmert das Ding ins Netz.
Unverständlicherweise kamen dann plötzlich die Wehdener, die wohl gemerkt hatten, dass sie langsam mal was machen müssen. In Überzahl und mit der Führung im Rücken ging plötzlich die komplette Ordnung verloren und die Wehdener kamen auf einmal zu Chancen. Zum Glück konnte Hitoh dann kurz vor Ende mit dem 2:0 den Sack zumachen.


Das macht jetzt bisher unterm Strich einen 5. Platz mit 5 Punkten und 5:3 Toren.
Am nächsten Sonntag stellt sich mit dem TSV Düring aber ein ganz dicker Brocken an der Pipinsburg vor.
Mit 3 Siegen und eindrucksvollen 23:6 Toren  stehen die Düringer ganz oben in der Tabelle und scheinen bisher einfach eine Klasse besser zu sein als die restlichen Mannschaften.
Aber trotzdem sollte man das Spiel nicht schon vorher verloren reden oder Angst haben. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung kann man sicherlich auch diesen Gegner ärgern und einen oder sogar drei Punkte an der Pipinsburg behalten



Trotz des Sieges unserer zweiten Mannschaft hat es übrigens  mal wieder nicht für einen Sieverner 6-Punkte-Sonntag gereicht, da unser "Aushängeschild" im Derby in Wremen glatt mit 0:6 verlor.
Geschrieben von Stephan am Sonntag, 07. August 2011

Große Hoffnungen gibt es mal wieder zum Saisonbeginn bei der zweiten Herrenmannschaft.
Viele neue Gesichter gab es vor einigen Wochen beim Trainingsstart zu sehen.
Besonders erfreulich, dass sich viele Sieverner Jugendspieler unserer Mannschaft angeschlossen haben, so dass man inzwischen mal wieder von einer echten Sieverner Mannschaft sprechen kann.
Neben Hendrik Feldmann, der schon in der vergangenen Saison einige Male für unsere Mannschaft ausgeholfen hatte, wurden noch Torwart Lennart Hoffmann, Christoph Lorenzen und Marco Eggers aus der A-Jugend verpflichtet. Dazu kommt Benjamin Bekir (TSV Debstedt A-Jugend), sowie Felix Graap, den ich aus Langen zurückholen konnte.

Außerdem sehr erfreulich, dass wir nach langer Zeit mit Torwart-Problemen nun teilweise gleich 4 (!!!) Keeper beim Training hatten.

Als Abgänge haben wir Dennis Wiegmann zu verzeichnen, der nach langer Verletzung beim Ligakonkurrenten SG L´moor/Büttel/Neuenlande sein Glück versuchen wird. Dafür natürlich alles Gute, zumindest ab dem zweiten Spieltag, da es bereits am ersten Spieltag (leider auswärts) ein Wiedersehen gibt.
Außerdem nicht mehr im Kader sind Mike Feldermann und Alexander Fink (beide unbekannt).

Die ersten beiden Testspiele haben wir schon hinter uns.
Im ersten Test mussten wir gegen den Geestemünder SC nach schneller 2:0-Führung noch mit 2:5 den Platz als Verlierer verlassen, was aber auch eher als Trainingseinheit gewertet wurde, da man noch vorm Spiel eine Stunde laufen gegangen war und auch im Spiel viel probiert wurde.

Es spielten:
Sylvio Drobig (Tor), Lennart Hoffmann (Tor), Michael Hübner, Volker Engelmann, Stephan Kamps, Maurice Bartel, Christoph Nagelfeld, Christoph Lorenzen, Felix Graap, Denis & Sascha Ugurcu, Andre Rinke, Matthias Unruh, Marco Eggers, Bayram & Benjamin Bekir, Nico Hagedorn, Hendrik Feldmann, Nico Michel Staben und Stephan Haesche.
Torschützen:
1:0 S. Ugurcu (1.)
2:0 M. Unruh (8.)
Karten: keine



Im zweiten Test spielten wir beim TSV Debstedt II.
Das Spiel endete 1:1, was gegen den klassentieferen Nachbarn sicherlich nicht als Erfolg gewertet werden kann.


Es spielten:
Lennart Hoffmann (Tor), Sylvio Drobig (Tor), Marco Eggers, Christoph Lorenzen, Volker Engelmann, Stephan Kamps, Nico Hagedorn, Stephan Haesche, Maurice Bartel, Hendrik Feldmann, Christoph Nagelfeld, Bayram Bekir,, Felix Graap, Benjamin Bekir, Florian Busch, Sascha Ugurcu, Andre Rinke, Nico Michel Staben, Denis Ugurcu.
Torschütze:
1:0 Felix Graap
Karten:
Benjamin Bekir (gelb), M. Bartel (gelb-rot)


Als Trainer steht nun nach abgesagter Operation weiterhin Albert Föhl zur Verfügung.
Michael "Emma" Hübner, eigentlich als seine Vertretung geplant, komplettiert das Trainer-Gespann.


Ein weiterer Test steht am 16.8. (19.00 Uhr in Sievern gegen LTS III) an, bevor es am 21.8. bei der SG L´moor/Büttel/Neuenlande endlich um Punkte geht.
Geschrieben von Stephan am Montag, 27. Juni 2011


Quelle: nfv-cuxhaven.de



Sensation: Ü40 des TSV Sievern ist Niedersachsenmeister - Altsenioren entthronen Titelverteidiger Hannover 96


Passend zum 100-jährigen Vereinsjubiläum holten die Ü40-Fussballer des TSV Sievern überraschend den Titel beim Endrundenturnier um die 7. Niedersachsenmeisterschaft. Die von Paul Themann betreute Mannschaft hatte sich im Herbst letzten Jahres über drei Qualifikationsrunden für das Endturnier in Salzdahlum qualifiziert. Bei dem Turnier der letzten 16 Mannschaften nahmen Vereine mit wohlklingenden Namen Teil, u. a. Fortuna Sachsenroß Hannover, Teutonia Ülzen, Frisia Goldenstedt, Güldenstern Stade und Titelverteidiger und Deutscher Vizemeister Hannover 96. Die Gruppenphase schlossen die Mannen von der Pipinsburg als Erster ab. Nach einem 4:0 Auftaktsieg gegen TUS Leese (Kreis Nienburg) sorgte ein Unentschieden gegen Sparta Werlte (Emsland) für Ernüchterung. Der gastgebende MTV Salzdahlum konnte im letzten Gruppenspiel aber wieder klar mit 4:0 besiegt werden. Mit dem selben Ergebnis wurde das Viertelfinale gegen den TuS Güldenstern Stade gewonnen. Im Halbfinale traf man auf den Vizemeister des vergangenen Jahres, Fortuna Sachsenroß Hannover, die sich in einer Gruppe mit VSK Osterholz-Scharmbeck – der u. a. mit dem Weltmeister von 1990, Günter Herrmann, antrat -, Teutonia Uelzen und Hannover 96 den zweiten Platz gesichert hatten. In einem überlegen geführten Spiel musste kurz vor Schluss noch der Ausgleich zum 2:2 hingenommen werden. Das anschliessende Neunmeterschiessen brachte den TSV ins Endspiel gegen den Titelverteidiger Hannover 96. Mit der Enspielteilnahme ist der TSV Sievern für die Norddeutsche Meisterschaft am 28. August in Hamburg qualifiziert. Die vom ehemaligen Bundesligaspieler Frank Hartmann (u. a. Bayern München 85/86 und dann Hannover 96) angeführten Hannoveraner gestalteten das Endspiel natürlich überlegen, konnten sich aber gegen gut spielende Sieverner nicht entscheidend durchsetzen. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0. Im anschliessenden Neunmeterschiessen hatte der TSV Sievern das bessere Ende für sich. Keine Mannschaft hatte mehr Tore geschossen oder weniger Gegentore bekommen als der TSV Sievern. Damit ist der TSV Sievern neuer Ü40-Niedersachsenmeister und reiht sich ein in die Siegerliste mit TSV Havelse (Meister von 2005 bis 2007), TuS Heeslingen (2008), Fortuna Sachsenroß Hannover (2009) und Hannover 96 (2010). Darüberhinaus wurden vom TSV Sievern Hauke Hinners an seinem 49. Geburtstag zum besten Torwart, Thorsten Oestmann mit Erhalt der Torjägerkanone für die am meisten erzielten Tore und Claus Wachaszevsky – er hatte aus dem Spiel heraus genauso viele Tore erzielt, wie Thorsten Oestmann, aber einen Neunmeter weniger - als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Ausser dem Fairplay-Pokal liessen die Sieverner den anderen teilnehmenden Mannschaften nichts übrig.




Zur Mannschaften gehören: Hans-Friedrich Hons, Paul Themann, Hauke Hinners, Jens Stritzke, Frank Reinholz, Jens Rautmann, Michael Fricke, Michael Marold, Olof Ahrens, Thomas Meier, Claus Wachaszevsky, Thorsten Östmann, Stefan Peters, Jens Drummer

(auf dem Bild fehlen Michael Hübner, Heiko Herold, Dieter Sill, Frank Cordes, Mirco Lessmann, Raimund Fohs, Marco Raschen, Rainer Themann, Hanke Eggers, Thorsten Haferbeck und Stefan Wette).


Geschrieben von Achilles am Mittwoch, 22. Juni 2011

 Der TSV Sievern hat sich viel vorgenommen im Jubiläumsjahr des Vereins. So konnten insgesamt drei Kreismeisterschaften (1. Herren, Ü32, Ü40) eingefahren werden.
Die Ü32 und die Ü40 haben zusätzlich noch die Endrunde um die Niedersachsenmeisterschaft erreicht.
Die Altherren Bezirksmeisterschaft Lüneburg ist in der vorigen Spielzeit im Halbfinale verloren gegangen. Nach Erreichen des Titels im Jahr 2008/2009 soll in diesem Jahr wieder der »Pott« nach Sievern geholt werden.  
 
Mit diesem Ziel traten die Jungs von der Pipinsburg die Reise zum TSV Achim an. Auf dem erstklassigem Platz begannen beide Mannschaften zögerlich sich zu beschnuppern. Ein früher Foul-Elfmeter brachte den Gastgeber schnell mit 1:0 in Führung.
Doch die Sieverner gewannen zunehmend Sicherheit im Kombinationsspiel und hatten in der gesamten Partie keine Probleme.
Der Ball lief locker durchs Mittelfeld. Immer wieder kam der Ball über Außen in den Strafraum geflankt. Es war nur eine Frage der Zeit und Sievern glich zum 1:1 aus. Noch zweimal musste der Keeper der Achimer in der ersten Halbzeit hinter sich greifen. Mit 1:3 ging es in die Kabinen.
Nach der Pause ging es druckvoll weiter. Der TSV Sievern war die spielbestimmende Mannschaft. Trotzdem gelang es den Gastgebern mit einer Standardsituation den Torwart der Gäste zu überraschen. Eine Bogenlampe senkte sich zum 2:3 ins Tor. Danach ließen die Sieverner aber nichts mehr anbrennen. Eine Großchance nach der anderen wurde herausgespielt. Das Resultat dieser Angriffsserie waren Tor Nummer 4 und 5.
Mit einem verdienten 2:5 Endstand fuhren die Sieverner wieder in Richtung Pipinsburg.
 

 
In dieser Konstellation spielen die Altherren des TSV Sievern bereits seit sieben Jahren erfolgreich zusammen. Sechs Staffelmeisterschaften, vier Teilnahmen an der Niedersachsenmeisterschaft der Altherren und eine Bezirksmeisterschaft konnten bisher erreicht werden.


 
Geschrieben von Kurt Engelmann am Montag, 30. Mai 2011

Die 3. Mannschaft der JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde (unter 9 Jahren) beendete die Serie in der Staffel 1 der Kreisklasse auf dem 5. Tabellenplatz. Mit einem Sieg und einem erreichten Unentschieden, bei 4 Niederlagen, konnten wenigsten 2 Gegner (JSG Börde Lamstedt II und TSV Otterndorf II) in der Tabelle nach hinten verdrängt werden. Gegen die ersten Mannschaften aus RW Cuxhaven (1:2) und Nordholz (2:3) gab es nur knappe Niederlagen und spannende Spiele. Die beiden Mannschaften des FC Land Wursten (gegen die Erste 0:5 und gegen die Zweite: 1:4) haben uns dagegen recht deutlich besiegt. Das Torverhältnis von 11:18 ist dabei noch ganz in Ordnung (Tore: Leon Burschkat: 4, Luca Braue: 4, Fabrice Meents: 2 und Eric Kwant: 1).
Der Anschluss an die Mannschaften in der Kreisklasse ist geschafft und für das neue Jahr sollen die Resultate der Spiele natürlich besser für uns aussehen.
Die Mannschaft: Niklas Levcenko (Tor), Jan-Niklas Harms, Leon Burschkat, Fabrice Meents, Tom Feldmann, Julius und Harje Icken, Jorge Hoffmann, Laura von Oesen, Luca Braue, Eric Kwant, Philipp Müller und Jannick Heinrichs.
Trainer: Kai Braue, Mike Muntau und K. Engelmann.
Geschrieben von Stephan am Montag, 23. Mai 2011

Wieder ist eine Saison zu Ende gegangen.
Obwohl man als Spieler oft nicht wirklich das Gefühl hatte, dass es wirklich gut lief, kann (bzw. muss) man im Vergleich zu dem, was man in den letzten Jahren hier erlebt hat, durchaus zufrieden sein!

Allerdings nahm die Saison für die zweiten Herrenmannschaft des TSV ein unschönes Ende: Anstatt auf eine unterm Strich gute Saison anstoßen zu können, trat der gastgebende TSV Wehden II nicht an, so dass das Spiel wohl mit 5:0 zu unseren Gunsten gewertet wird.

Mit dann 33 Punkten und 48:51 Toren wird die Zweite die Saison auf dem 7. Tabellenplatz beenden.
Damit wären gleich (mindestens) fünf Rekorde aufgestellt. Zum einen hat man den besten Platz in der 2. Kreisklasse seit dem Aufstieg vor sechs Jahren erreicht, außerdem holte man nie so viele Punkte, hatte nie so eine gute Tordifferenz und konnte zum zweiten Mal in Folge die Marke der wenigsten Gegentore unterbieten.
Dazu kommt noch, nachdem man in den letzten Jahren auf fremden Plätzen fast immer den Platz als Verlierer verließ, nun auch noch die mit Abstand beste Auswärtsbilanz (7 Siege, 5 Niederlagen, 25:19 Tore, die 5:0-Wertung gegen Wehden vorrausgesetzt), womit  deutlich mehr Punkte geholt wurden als an der heimischen Pipinsburg.
Außerdem holte die Mannschaft in den letzten vier Spielen (alle auswärts) vier Siege!
Der Antrag nur noch auswärts spielen zu dürfen ist also sozusagen schon in Arbeit...


Für nächste Saison ist bisher erst ein Abgang bekannt: Dennis Wiegmann zieht es zur SG Langendammsmoor/Büttel-Neuenlande.
Das ist aber auch nur ein halber Abgang, da Dennis uns leider verletzungsbedingt monatelang nicht zur Verfügung stand und in letzter Zeit daher eh nicht auf dem Platz stand. Für seine Zukunft wünschen wir natürlich trotzdem alles Gute, abgesehen von den beiden Spielen gegen uns, da sein neuer Verein nach nur einem Jahr in der 1. Kreisklasse in der kommenden Saison wohl wieder in unserer Liga mitmischt.

Auf der Trainerposition wird bis zur Winterpause Michael Hübner als Spielertrainer übernehmen, da Albert Föhl gesundheitsbedingt bis dahin pausieren wird.
Beiden natürlich alles Gute.

Mit einem Grillabend in der kommenden Woche soll dann die Saison beendet werden.
Trainingsstart soll am 08. Juli sein, Neuzugänge sind natürlich gerne gesehen.


Die Abschlusstabelle:

     Mannschaft
Spiele
Tore
Punkte
 1. FC Hagen/Uth. III
24
75:22 59
 2. Land Wursten III
24 101:25 55
 3. TV Langen II
24 80:41 49
 4. Land Wursten II
24 66:37 49
 5. TSV Wehdel II
24 64:45 41
 6. TSV Düring
24 70:58 34
 7. TSV Sievern II
24 48:51 33
 8. Schiffd./Sellst./Br. II
24 41:61 30
 9. TSV Wehden II
24 46:71 24
10. Meckelst./Stinstedt
24 45:78 22
11. SG Krempel/Holßel
24 40:75 22
12. SG Langenfelde
24 52:85
16
13. TSV Drangstedt
24 35:114
13

Glückwunsch an Meister und Aufsteiger FC Hagen/Uthlede III.
Vielleicht werden noch mehr Mannschaften aufsteigen, hängt von den
Zusammensetzungen der anderen Liga ab.
Als Absteiger aus der 1. Kreisklasse kommen Hollen/Heerstedt/Lunestedt II
und L'moor/Büttel/Neuenlande hinzu.
Aufsteiger aus der 3. Kreisklasse sind Rot-Weiß Köhlen II (dann Rot-Weiß
Wesermünde) und evtl. noch weitere Mannschaften.


169 Artikel (22 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa