Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Fussball


Geschrieben von Olof am Montag, 24. Juni 2013

TSV Sievern schlägt im Halbfinale um die Bezirksmeisterschaft den VfL Lüneburg mit 2:1. Sievern hatte das Spiel über weite Strecken im Griff.
Es war nicht so, dass der Gegner an die Wand gespielt wurde. Aber mit viel Ballbesitz und einer sicheren Abwehr wurde der Grundstein zum Finaleinzug gelegt.Torsten Oestmann erzielte in der Mitte der 1. Halbzeit das 1:0. Lüneburg versuchte es meist mit Fernschüssen - ohne dabei richtig gefdährlich zu werden. Andreas Schäfer hatte das 2:0 auf dem Fuss, wurde aber am Einschuss vor dem leeren Tor gehindert. In der Situation hatten viele einen Strafstoß für Sievern erwartet, der Pfiff blieb aber aus. Andreas Schäfer hatte sehr viel nach hinten gearbeitet und wurde Mitte der zweiten Halbzeit gegen Andre Nienburg ausgetauscht. Ein Wechsel mit Folgen: kurze Zeit nach der Einwechslung traf Andre Nienburg zum letztlich entscheidenden 2:0. 10 Minuten vor dem Ende gelang dem VfL der Anschlusstreffer, sodass es noch eine heisse Schlussphase gab. Letztendlich brachte Sievern den knappen Vorsprung über die Zeit. Das Finale muss der TSV Sievern gegen des TuS Güldenstern Stade bestreiten. Die Stader setzten sich gleich mit 7:0 gegen den SV Hamersen (Kreis Rothenburg) durch. Obwohl auch schon im letzten Jahr das Finale in Stade statt fand, wird das Finale wohl wieder in Stade stattfinden - nächsten Samstag um 15:00.

 
Geschrieben von Administrator am Donnerstag, 20. Juni 2013

Das Halbfinale im Rahmen der Ü32 Bezirksmeisterschaft Lüneburg zwischen den Alten Herrenmannschaften des TSV Sievern und VfL Lüneburg ist auf Sonntag, den 23. Juni 16:00 verlegt worden !! Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer - zusammen können wir auch auch den Einzug ins Finale schaffen. Nachdem wir in den letzten beiden Jahren im Halbfinale auswärts ausgeschieden sind, stehen die Vorzeichen mit diesem Heimspiel nicht so schlecht.

Gruss
Olof
Geschrieben von Olof Ahrens am Sonntag, 16. Juni 2013

Die Ü32 des TSV Sievern hat sein Viertelfinale beim Heidekreis-Vertreter SG Bomlitz-Lönsheide mit 4:0 gewonnen.
Die Gastgeber warteten mit der Empfehlung auf, ihre 14 Spiele in ihrer Staffel alle mit einem Torverhältnis von 97:0 (!) gewonnen zu haben.
Das hat ihnen aber nichts genutzt. Ein in allen Belangen überlegen geführtes Spiel stand zur Halbzeit nach Toren von Andreas Schäfer und Torsten Oestmann 2:0. Ein Eigentor des Torhüters, der sich einen Einwurf von Torsten Fricke ins eigene Tor boxte, und das 0:4 durch Andre Nienburg besiegelte die Niederlage der Mannschaft aus dem Altkreis Soltau-Fallingborstel. Mit dem 0:4 waren Sie noch gut bedient.
Im Halbfinale erwartet der TSV Sievern nun am kommenden Samstag um 17:00 auf dem Sportplatz an der Pipinsburg den VfL Lüneburg, der sich im Viertelfinale gegen den SV Holdenstedt, Kreis Uelzen, mit 3:1 durchsetzen konnte.

Gruss
Olof
Geschrieben von Nico Eggers am Samstag, 08. Juni 2013

Die A-Jugend gewinnt auf heimischem Platz gegen JSG BISON mit 3:1. Endlich hat es mit einem Sieg für die A-Jugend der JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde geklappt. In den letzten Spielen deutete sich dieses Ergebnis schon an, aber man scheiterte oft knapp wie zum Beispiel bei der 3:2 Niederlage gegen JFV Unterweser.

Die A-Jugend ist vor der Saison komplett neu zusammengestellt worden und besteht zum großen Teil aus Spielern des 95er Jahrgangs, hat aber auch Spieler des Jahrgangs 96 und 97 dabei. So musste das Team zu Beginn hohe Niederlagen in Kauf nehmen, doch die Jungs bleiben dabei und trainierten fleißig weiter, so dass die Ergebnisse immer besser wurden.

So kann es dann auch zu diesem 3:1-Sieg, bei dem das Trainerteam endlich mal den kompletten Kader beisammen hatte. Mit der kompletten Besetzung zeigte die U19 dann auch ihr bestes Spiel dieser Saison und gewinnt völlig verdient. Die Tore erzielten Rene Wackenhut, Kevin Schoolmann durch ein sehr sehenswertes Tor und Marek Beiersdorf, der dann per Foulelfmeter alles klar machte.

Das lässt auf eine erfolgreichere nächste Saison hoffen, denn der Kader bleibt fast komplett zusammen und muss nur den Verlust von Oliver Rösner verkraften, der als 94er Jahrgang nicht mehr A-Jugend spielen darf. Dieser wird ab sofort das Trainerteam unterstützen.

Weiter so Jungs!
Geschrieben von Stephan Haesche am Samstag, 01. Juni 2013

Am vorvergangenen Freitag konnte im Halbfinale der TSV Lamstedt, Meister der Staffel Nord, im Elfmeterschiessen geschlagen werden.
Gestern trafen wir dann im Endspiel auf den TSV Wehdel, der den Meister der Staffel Süd, Hagen/Uthlede, im Halbfinale mit 1:0 ausgeschaltet hatte.
Im Vergleich zu unserer Mannschaft führte der TSV Wehdel eine recht junge Ü32 ins Feld. Da nach regulärer Spielzeit bei beiden Mannschaften die Null stand, musste wieder das Elfmeterschiessen herhalten, um eine Entscheidung herbeizuführen. Wie schon im Halbfinale und im Finale des letzten Jahres hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite. Der Angriff der Jungsenioren des TSV Wehdel konnte also abgewehrt werden.

Am kommenden Donnerstag spielt die Ü40 ihr Finale um die Kreismeisterschaft um 19:30 in Neuenwalde auf dem Sportplatz an der Schule.
Für uns - die Ü32 - geht es nun im Rahmen der Bezirksmeisterschaft wahrscheinlich am nächsten Samstag weiter, wobei Gegner und Spielort noch nicht feststehen.

Olof
Geschrieben von Webmaster am Montag, 24. September 2012

Die glückliche Fußballerin! Tale Haesche ist ein Talent aus Sievern!

Für den Artikel aus der NZ bitte hier klicken!

Der Artikel kann durch einen Klick auf die obere rechte Ecke vergrößert werden!
Geschrieben von Olof am Freitag, 31. August 2012

Altherren des TSV Sievern scheiden aus
 

FC Oste/Oldendorf  :  TSV Sievern  2  :  1
 

In der 2. Runde der Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft für
 Altherrenmannschaften verloren die Kicker von der Pipinsburg gegen den Vertreter aus dem
Landkreis Stade, den FC Oste/Oldendorf, mit 2:1 und werden nicht an der Niedersachsenmeisterschaft im Mai kommenden Jahres teilnehmen.
In den letzten 7 Jahren konnte sich die Ü32 des TSV Sievern 5 mal für das Endturnier in
Barsinghausen qualifizieren.
Da auch die Ü40 des TSV - immerhin 2011 noch Niedersachsenmeister - seine Erstrundenpartie gegen den Buxtehuder SV verlor, scheinen die "fetten Jahre" im Altherrenfußball für den TSV Sievern erst einmal vorbei.

Die erste Halbzeit hat der TSV Sievern verschenkt. Nicht eine einzige Torchance konnte herausgearbeitet werden. Blutleer, leidenschaftslos, ohne Biss – der Auftritt des TSV in der 1. Halbzeit.
Der Gastgeber hielt mit biederen Mitteln dagegen, was an diesem Tag gereicht hat. Durch einen Doppelschlag zwischen 30. und 31. Minute schaffte der Gastgeber die Grundlage zum späteren 2:1 Sieg.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte M. Themann die Möglichkeit zum frühen Anschlusstreffer. Aber den gefühlvollen Schlenzer fischte der gegnerische Torwart spektakulär aus dem oberen rechten Torwinkel. Die Einsatzbereitschaft stimmte in der 2. Halbzeit. Spielerisch war es weiterhin dürftig, was der TSV Sievern anbot. Aus dem Spiel heraus gab es so gut wie keine, nur bei Standardsituationen vielleicht mal den Hauch einer Torchance.
So hatten die Kicker von der Oste wenig Probleme ihren Vorsprung zu verteidigen und mit ihren Kontern blieben sie weiterhin gefährlich. Der Anschlusstreffer durch J. Rautmann in der Schlussminute kam zu spät, um das Spiel noch zu drehen.
Geschrieben von Nace am Samstag, 18. August 2012

Siiiiieeeeg!
Sievern bezwingt Wesermünde nach einer hitzigen Partie mit 2:1!
Eine unterirdische Leistung boten die beide Linienrichter Menke und Bürgerhoff. Wobei Menke hier noch deutlich herrausstach unteranderem mit einer Roten Karte die auf eine von seinen Entscheidungen zurück ging. Der Schiedsrichter Käckenmester bot trotz das seine Assistenen im im Stich ließen eine sehr gute Leistung. Sievern die früh den verlust einens Spielers verkraften mussten spielten gut weiter gegen die teilweise mit 8 Mann hinten stehende Beerster und gewinnen so verdient mit 2:1.

Das war der dritte Sieg im dritten Spiel! So kann es weiter gehen!

169 Artikel (22 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa