Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Fussball


Geschrieben von Stephan am Samstag, 12. März 2016

Mit einem viel zu niedrig ausgefallenen 5:2-Sieg im Geestland-Derby gegen die FJSG Bederkesa starteten die U16-Fußballer der JSG Sievern-Holßel-Neuenwalde in die Rückrunde.

Durch das schlechte Wetter der letzten Wochen konnte man nur zwei mal auf Rasen trainieren, obwohl das "schwarze Grün" in der Pipinsburg-Arena es eigentlich nicht verdient hatte so genannt zu werden. Man wusste also nicht wo man steht. Der erst kurz vor Spielbeginn ohne Auswechselspieler angereiste Tabellennachbar wurde dennoch von Beginn an durch uns nur in die Defensive gezwungen. Mit umformierter Mannschaft (Stichwort: die gefürchtete Debstedter Doppel-Sechs) ließ man von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, dass die drei Punkte heute an der Pipinsburg bleiben sollten. Nach einer unnötigen 3:0-Packung im Hinspiel hatte man ohnehin einiges gutzumachen.

Bereits nach 12 und 17 Minuten konnte man durch den heute nicht zu bremsenden Kapitän Mathis Ehrhardt eine eigentlich sichere Führung herausspielen. Unnötig wieder ins Spiel kommen ließ man die Beerster dann in der 22. Minute, als nach einer Ecke Christoph Karsten den Ball mit einem verunglückten Klärungsversuch unhaltbar am verdutzten Sieverner Keeper vorbei ins eigene Tor drischt.

Plötzlich witterten die über weite Strecken klar unterlegenen Beerster für kurze Zeit Morgenluft. Die entsprechende Antwort unserer Mannschaft ließ allerdings nur bis zur 34. Minute auf sich warten, als erneut Kapitän Ehrhardt mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder herstellte. Nur fünf Minuten später schien die Partie durch das vierte Tor des Capitano bereits entschieden. Nach kurzem Hinweis durch Trainerfuchs Steffen Weinberger, dass in der B-Jugend nur 40 Minuten gespielt wird, pfiff der souveräne Schiedsrichter zur Pause, nicht ohne die Bemerkung, dass das Spiel ja auch gerade so schön anzusehen war...

Wohl etwas durcheinander durch einige Wechsel konnten wir im zweiten Abschnitt dann zunächst nicht ganz an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Im Gegenteil: Nach diversen teilweise leichtferig vergebenen Chancen zum 5:1 wurde das Spiel durch einen völlig unnötigen Strafstoß noch mal spannend. Die zwischenzeitig erschöpf wirkenden Gegner witterten plötzlich ihre Chance und drängten auf den Anschlusstreffer. Fünf Minuten vor Schluss gelang dann allerdings unserem Mittelfeldgenie Kees Seewald mit einem sehenswerten Schuss das entscheidende 5:2 (warum traut er sich das nicht öfter???).

Danach war der Deckel drauf und es kam keine Gegenwehr mehr.

 

Trotz dieser drei Punkte bleiben wir zwar im grauen Mittelfeld auf dem 6. Tabellenplatz hängen, halten allerdings Bederkesa auf Distanz und verkürzen den Abstand nach oben. Das Saisonziel "Europapokalplatz" bleibt nach starker Leistung also weiter in greifbarer Nähe.

 

Die drei Punkte wurden danach mit einer angemessenen Kabinenfete gefeiert. Weiter geht es am Karfreitag dann beim Kellerkind Altenbruch/Groden, die man im Hinspiel klar mit 5:1 besiegen konnte. Mit weiteren drei Punkten könnte man dort u. U. den ungeliebten Nachbarn vom TV Langen überholen.

 

Es spielten:

 

P. Weippert - K. Ehrhardt, B. Testorf, F. Knust, L. Icken - K. Seewald, P. Münch - C. Karsten, M. Slowik, E. Wettwer - M. Ehrhardt (C)

eingewechselt wurden Y. Bellmer, L. Roersma, J.-H. Andrich, N. Steinmann

Geschrieben von Stephan am Sonntag, 14. Februar 2016

Nach überzeugender Leistung beim heutigen Vorrundenturnier in Dorum zieht die U16 unserer JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde erstmals ins Endturnier ein.
Nach einem unglücklichen 3:3 (nach dreimaliger Führung) im Auftaktspiel gegen JFV Staleke besiegt man die insgesamt überforderte Mannschaft von Tura Hechthausen, verlor gegen die sehr starke JSG BISON und besiegte souverän den Turnierfavoriten JFV Biber, so dass unterm Strich ein deutliches Weiterkommen steht, mit vier Punkten Vorsprung auf die nicht qualifizierten Teams.
Das Trainerteam ist stolz auf die Mannschaft, die am heutigen Tag einen echt guten Fußball (bzw. Futsal) bot und freut sich nun auf die Endrunde, die am 28.02. in der Cuxhavener Rundturnhalle ausgetragen wird. Mit ähnlicher Leistung kann sicherlich auch da eine gute Rolle gespielt werden.

Es spielten: Pierre Weippert – Mathis Ehrhardt (2 Tore), Kilian Ehrhardt (1), Christoph Karsten (2), Eike Wettwer (1), Bjarne Testorf, Michel Slowik, Kees Seewald und Pascal Münch

Geschrieben von Stephan am Montag, 26. Oktober 2015

Mit einem nie gefährdeten 14:0 kehrte die zweite Herren am gestrigen Sonntag von der zweiten Vertretung des VFB Oxstedt zurück, wodurch man zumindest vorübergehend die Tabellenführung verteidigen konnte.

Bereits in der 1. Minute ging man durch Florian Obst in Führung. Im Minutentakt rollte Angriff um Angriff auf das Tor der überforderten Hausherren zu, so dass man mit einem 7:0 ganz entspannt in die Kabine gehen kann.

Nachdem man nach dem Seitenwechsel zunächst 10 Minuten brauchte um die angezogene Handbremse wieder zu lösen, dann aber wieder das gleiche Bild. Eröffnet werden sollte der Torreigen durch den eingewechselten Alex Glaß, der sich gleich 3 mal in die Torschützenliste eintragen sollte. Durch einen 3-fachen Wechsel gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts ging im Mittelfeld teilweise ein wenig die Ordnung verloren, wodurch die Gastgeber ihrerseits ab und an für etwas Entlastung sorgen konnten, wirklich in Gefahr kam das Tor von TSV-Keeper Hübner aber in keiner Situation. Hervorheben möchte ich noch, dass die Oxstedter trotz ihrer Chancenlosigkeit zu keiner Zeit unfair wurden und sich zu (Frust-) Fouls hinreißen ließen, der Schiedsrichter musste allgemein nur eine einzige gelbe Karte im Spiel zeigen.

 

für unsern TSV spielten:

Hübner

D. Sill - Rodekuhr - S. Haesche

Barth - M. Sill (Glaß) - Henke - V. Engelmann (Eggers)

Fischer (Pietzenuk)

Obst - Stöven

 

Tore:

6x Obst

3x Glaß

2x Stöven

2x Henke

1x Fischer

 

Am kommenden Wochenende wird durch ein spielfreies Wochenende die Tabelle wieder etwas begradigt, danach kommt am Samstag, den 07.11. der TSV Hollen-Nord II an die Pipinsburg.

Geschrieben von Stephan Haesche am Sonntag, 04. Oktober 2015

Für einen kurzen Augenblick ist die Enttäuschung groß, dass Ereignis Endturnier um die Niedersachsenmeisterschaft verpasst zu haben. In Erinnerung bleibt aber der Stolz auf die Mannschaft für die gezeigte Leistung.

Unser Gast aus Wilhelmshaven war gut organisiert, spielstark und körplich fit, konnte sich während der gesamten 60 Minuten aber nur eine echte Grosschance herausspielen. Der TSV Sievern spielte auf Augenhöhe und hatte im gesamten Spiel ganze 7 Grosschancen.

In der 6. Minute konnte unser Team nach einem Ballgewinn im Mittelfeld blitzschnell nach vorne spielen. Vor dem Tor des Gegeners wurde der Ball aus vollem Tempo quergelegt und wunderbar mit Aussenriss ins lange Eck abgeschlossen. Die Freude des Führungstreffers in der 6. Minute sollte nur 5 Minuten anhalten. Eine 1:1 Situation vor dem Tor der Wilhelmshavener machte der Torhüter zu nichte, so dass mit dem Gegenzug der Ball aus spitzem Winkel irgendwie den Weg in unser Tor fand. Keine 4 Minuten später führte ein weiterer Ballgewinn im Mittelfeld zum erneuten Führungstreffer. Wiederrum wurde im höchsten Tempo auf das Tor des Gegners gespielt, wiederrum wurde der Ball quer gelegt und sauber eingenetzt, so dass wir uns über die erneute Führung freuen konnten. Diesmal dauerte es 8 Minuten lang, als ein Freistoss aus gut 16 Metern bei uns im Netz zappelte. Irgendwie konnte keiner so recht glauben, wie dieser Ball dort hingelangen konnte. Nur 6 Minuten später fand ein weiterer kurioser Fernschuss den Weg in unser Tor, so dass wir erstmals zurücklagen. Mit dem Halbzeitpfiif konnten wir per Strafstoss noch den Ausgleich erzielen, nachdem unser Mittelstürmer im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Somit ging es mit einem 3:3 nach einer furiosen ersten Halbzeit in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften aus Respekt voreinander wesentlich defensiv orientierter, so dass Chancen Mangelware blieben. Unserer Mannschaft erspielte sich noch 2 weitere Grosschancen, die aus kurzer Entfernung leider nicht den Weg ins Tor fanden. Kurz vor Schluss machte unser Torwart die einzige Grosschance unserer Gäste mit einem Reflex aus kürzester Entfernung zunichte. 3:3 sollte es auch nach tollen 60. Minuten Ü40 Fussball heissen, mit der Folge Entscheidung im Neunmeterschiessen.

Jeweils die ersten 3 Schützen konnten ihre 9 Meter sicher verwandeln, bevor der TSV Sievern mit den 4. und 5. Schützen scheitern sollte, während unser Gast aus Wilhelmshaven treffsicher blieb.

Wir gratuliern unseren Sportfreunden aus Wilhelmshaven zum Sieg, zum Erreichen des Endturniers und wünschen ihnen den bestmöglichen Erfolg für die Saison und für das Endturnier. Bedanken möchten wir uns auch bei dem Schiedsrichter, für das gezeigte Engagement.

Nun gilt es die Konzentration auf die Meisterschaft zu lenken, um die Chance zu wahren im nächsten Jahr in den Qualirunden wieder anzugreifen mit dem klaren Ziel ENDTURNIER.

Eure Ü40er

Geschrieben von Stephan Haesche am Sonntag, 20. September 2015

Ein spannendes Spiel wurde von 2 Mannschaften auf Augenhöhe geboten, mit dem glücklichen Sieger TSV S-I-E-V-E-R-N!

 

Unsere Gäste vom Tus Obenstrohe waren spielstark und gut organisiert, so dass sich unserer Mannschaft  in der ersten Halbzeit nur eine gute Gelegenheit bot, die der gegnerische Torwart zunichte machte. Die Gäste hatten im ersten Durchgang 2-3 gute Gelegenheiten in Führung zu gehen, aber auch ihnen sollte kein Treffer gelingen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Unsere Mannschaft kamm hellwach aus der Kabine und erspielte sich plötzlich gute Möglichkeiten, wobei das Aluminum noch im Wege stand. Dann war es so weit...ein satter Schuss wurde leicht abgefälscht und schlug unhaltbar im gegnerischen Tor ein. 1:0 für den TSV. Die Freude über die Führung hielt leider nicht lange an. Ein verdeckter Schuss fand den Weg in unser Tor. Beide Mannschaften spielten weiter auf Sieg und verlangten sich dabei alles ab. 1:1 nach 60. Minuten war ein gerechtes Ergebnis. Ein Alles oder Nichts Spiel sollte nun im 9 Meterschiessen entschieden werden.

 

Obenstrohe                                               Sievern

1. Schuss --> Torwart hält     1. Schuss --> Torwart hält

2. Schuss --> Treffer             2. Schuss --> Treffer

3. Schuss --> Treffer             3. Schuss --> Treffer

4. Schuss --> Pfosten            4. Schuss --> Treffer

5. Schuss --> Daneben          5. Schuss--> Spiel bereits entschieden

 

4: 3 nach Neunmeterschiessen für unsere Mannschaft. Damit ist die 2. Qualirunde geschaft. In 14 Tagen geht es in die 3. und letzte Qualifikationsrunde zur Niedersachsenmeisterschaft...einmal noch spielen, schiessen und kämpfen...einmal noch alles geben für die Teilnahme am Endturnier.

 

Wir bedanken uns bei unseren Sportfreunden aus Obenstrohe für ein tolles und faires Gastspiel. Unser Dank gilt auch dem Schiedsrichter, der keine Mühe hatte die Partie zu leiten.

 

Eure Ü40 Fussballer

Geschrieben von Stephan am Montag, 10. August 2015

Ein mehr als geglückter Saisonauftakt!

Unsere 2. Herren Mannschaft startete gestern in die neue Saison der 3. Kreisklasse.
Zum Auftakt musste sich die zweite Mannschaft des Grodener SV an der Pipinsburg vorstellen.

Der mehr als prall gefüllte Kader von Trainer Rainer Themann begann in den ersten 5 Minuten etwas ungeordnet, aber das legte sich schell.
Anschließend zündete seine Mannschaft ein regelrechtes Feuerwerk!

In den ersten 45 Minuten gelang es unserer Mannschaft 7 Tore zu erzielen und somit ging man mehr als zufrieden in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit lies man die ein oder andere Chance ungenutzt aber am Ende stand es 13:0 für die Sieverner.


Im Großen und Ganzen zeigte man sich von einer sehr guten Seite und glänzte mit sehr ansehnlichen Spielzügen.

Ein sehenswertes Tor erzielte Neuzugang Thomas Haesche, der aus rund 30 Metern von der Außenposition abzog und traf!

Ebenso zu erwähnen sind Florian Obst und Heino Stöven, die jeweils 4 Tore erzielten.

 

 

Quelle: TSV Sievern auf facebook

 

 

 

für unsern TSV spielten:

M. Fricke - M. Sill, P. Gomes, S. Haesche - T. Charitius (P. Reiner), T. Haesche, T. Strebkowski, N. Eggers (V. Engelmann), T. Fischer (M. Almeida) - H. Stöven, F. Obst

 

Tore:

1:0 Charitius

2:0 T. Haesche

3:0 Obst

4:0 Stöven (Foulelfmeter)

5:0 Fischer

6:0 Obst

7:0 Stöven

8:0 Engelmann

9:0 Obst

10:0 Obst

11:0 Stöven

12:0 Stöven

13:0 Almeida

Geschrieben von Stephan Haesche am Mittwoch, 29. Juli 2015

Am 24. Juli nahm die Ü40 an einem Einladungsturnier im Rahmen der Sportwoche des TSV Kührstedt teil:
Jens Drummer, Michael Fricke, Mario Guttrof, Sascha Klein, Markus Kugler, Torsten Oestmann, Jens Rautmann und ich.
Nach Siegen über Rot Weiss Wesermünde Ü32, FC Geeste 06 Ü40 und SG Neuenwalde/Krempel Ü40 zogen wir als Gruppenerster in das Halbfinale ein. Dort trafen wir auf die Ü32 des FC Geeste 06. Da beide Mannschaften nicht in der Lage waren in der regulären Spielzeit einen Treffer zu erzielen, musste das 9m-Schiessen herhalten. Da haben wir uns (mal wieder) als gute Gäste erwiesen und schon nach 2 von 3 Schützen war das Spiel gegessen. FC Geeste 06 Ü32 zog ins Endspiel gegen den TSV Wehdel ein. Wir trafen im kleinen Finale wieder auf die SG Neuenwalde/Krempel, die wsir wie auch schon in der Gruppenphase 2:0 schlagen konnten. Das Turnier gewann der TSV Wehdel, der mit einer gemixten Mannschaft aus Ü32 und Ü40 Spielern an diesem Turnier teilgenommen hatten.
Wir hätten uns gerne mit ihnen gemessen, das wäre bestimmt interessant gewesen, sollte aber nicht sein.
Es war ein schönes Turnier: zwischen den Spielen musste nur ein Spiel ausgesetzt werden, die Spielzeit betrug 1 x 12 Minuten, alle Mannschaften verhielten sich sportlich fair ohne überharte Aktionen. Ein gelungener Freitag Abend. Das kann man gerne wiederholen.
Dies war der letzte sportliche Einsatz von Jens Rautmann, genannt Zolli. Nach 8 Jahren und etlichen Titeln verlässt Zolli uns aus beruflichen und privaten Gründen nach Hannover. Mit ihm verlieren wir einen für unsere Verhältnisse super Fussballer und klasse Mannschaftskameraden.

Olof Ahrens

Geschrieben von Stephan Haesche am Mittwoch, 29. Juli 2015

Nach 8 Jahren verlässt Jens Rautmann (Zolli) den TSV Sievern aus beruflichen und privaten Gründen.
Damit verliert der Verein  einen der besten Fussballer überhaupt, darüberhinaus aber auch den langjährigen Kapitän der Ü32 und Ü40 und einen super Mannschaftskameraden.
Das Wirken von Zolli steht stellvertretend für eine der erfolgreichsten Zeiten des TSV Sievern im Altherrenfussball.
Die grössten Titel waren die Ü32 Bezirksmeisterschaft 2009 und die Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 2011, pünktlich zum 100jährigen Vereinsjubiläum. Zusammen haben wir Spiele bestritten, die wir wohl nie vergessen werden:
in der Ü32 Niedersachsenmeisterschaftsqualifikation wurde der TV Thüle in einem unvergessenem Spiel in Sievern 4:0 besiegt, bei den Ü32 Niedersachsenmeisterschaften konnten 2009 der amtierende Deutsche Meister SV Broitzem geschlagen werden, 2011 beim Endturnier wurde Hannover 96 in Grund und Boden gespielt und auch Wolsburg wurde geschlagen, überragend war das Endturnier der Ü40 Niedersachsenmeisterschaft, als im Endspiel Hannover 96 geschlagen wurde, gegen die wir Rahmen der Norddeutschen Meisterschaft erst im Halbfinale durch Elfmeterschiessen ausgeschieden sind und die letztendlich Deutscher Meister wurden.
Das Halbfinale um die Bezirksmeisterschaft 2009 in Lüneburg, bei dem der VfL 3:2 nach einer bärenstarken Leistung geschlagen wurde war ebenfalls ein solches Highlight.
Am 11. Juli hatten wir unsere Saisonabschlussfeier, bei dem wir Zoll verabschiedet haben.
An dieser Stelle wünschen wir ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute.
Danke für alles.

Gruss
Olof Ahrens


169 Artikel (22 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa