Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Volleyball


Geschrieben von Administrator am Samstag, 25. März 2006

Zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte schmetterte sich das Volleyballteam des TSV Sievern. Nach zwei klaren 3:0 – Erfolgen gegen den TuS Varrel und Bremen 1875 wurde die Meisterschaft in der Oberliga unter Dach und Fach gebracht.

Die Zuschauer sahen gegen den TuS Varrel ein Spiel auf hohem Niveau, das der TSV in allen Sätzen jederzeit kontrollierte. Schnell ging das Team um Zuspieler Frank Bauer mit 12:7 in Führung. Insbesondere der Block brillierte. Jörg Nitsch, der sich trotz einer Fingerverletzung in den Dienst der Mannschaft stellte, brachte so manchen Angreifer zur Verzweiflung. Nach 25:18 ging es im 2. Durchgang unverändert weiter. Sievern dominierte das Spiel und hatte in Andrej Bobsin und Falk Balthasar die entscheidenden Aufschlag- und Schnellangriffsspieler. Auch das 25:19 war eine deutliche Sprache. In Satz 3 verlor der TSV nach 12:7 kurz die Kontrolle und ließ den Gast auf 12:12 ausgleichen. Doch auch die „kleinen“ Spieler des TSV verstehen ihr Handwerk. Michael Janßen zeigte starke Annahmeaktionen und markierte im Angriff wichtige Punkte. Carsten Blum setzte den Gast bei 15:15 mit Sprungaufschlägen unter Druck: 19:15. Beim 23:23 wurde es noch einmal spannend. Doch ein Netzfehler und ein verschlagener Angriffsball der Varreler entschieden das Spiel zu Gunsten des TSV mit 25: 23 und 3:0.

Zum 2. Spiel kam Andreas Kurth für Frank Bauer und Khaled Baweri für Carsten Blum. Beide fügten sich nahtlos ins Team ein. Die Bremer vom TV 1875 stellten sich nicht in Bestform vor, so dass der TSV auf dem Weg zur Meisterschaft relativ leichtes Spiel hatte. Der gegnerische 2,10 große Hauptangreifer wurde völlig auf Eis gelegt. Nach 25:15 und 25: 17 konnte das „Scheibenschießen“ in die dritte Runde gehen. Die Bremer hatten auch jetzt nicht den Hauch einer Chance. Der TSV zeigte nur das Nötigste und gewann mit 25:19 Satz 3, das Spiel und die Meisterschaft.


Aus zeitlichen und personellen Gründen werden die Sieverner auf die Aufstiegsrunde zur Regionalliga verzichten. In jedem Fall wird eine der Mannschaftsstützen Falk Balthasar den Verein verlassen, da er 1 Jahr im Ausland studiert. In der Hoffnung auf baldige Wiederherstellung der Langzeitverletzten André Hennes und Thimo Straupe und Überzeugungsarbeit bei dem einen oder anderen noch unschlüssigen Spieler, will der TSV in der nächsten Saison versuchen die Meisterschaft zu verteidigen.


Der TSV Sievern trat mit folgender Mannschaft an:

Zuspiel: Andreas Kurth (12), Frank Bauer (7)

Diagonal: Carsten Blum (11), Khaled Baweri (8)

Mittelblock: Falk Balthasar (6), Andrej Bobsin (9)

Außenangriff: Michael Janßen (5) Jörg Nitsch (10)


gez. F. Bauer

Anmerkung des Admin:

1. Ein Foto der erfolgreichen Volleyballer gibts in der Galerie

2. @Frank: Ausnahmsweise für dich eingestellt, weil du ja das Highlight auf der Jahreshauptversammlung geliefert hast! ;-)

Geschrieben von Administrator am Dienstag, 07. März 2006

Volleyball  Volleyball
Termindatum: Saturday, 11. March 2006  Startzeit: 15:00h
Enddatum: Saturday, 11. March 2006  Ende: 19:00h

Volleyball Oberliga Herren:

Letzter Spieltag in der Sieverner Sporthalle.

Bei 2 Siegen wären wir Meister!!!

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa