Impressum
login

Barsinghausen wir kommen! Altherren eine Runde weiter!
Geschrieben von Raimund Fohs am Donnerstag, 24. August 2006

Gegen die TSG Wörpedorf konnten wir gestern in Grasberg einen 5:1 Erfolg verbuchen und sind eine Runde weiter im Kampf um den Niedersachsen-Pokal.

Mit Respekt vor dem Gegner begann die Partie, hatten wir doch ein wenig Muffe, da sich die Hausherren sehr professionell beim Aufwärmen verhielten. Als erste nennenswerte  Aktion wurde Max Drummer durch ein rüdes, nicht gepfiffenes Foul außer Gefecht gesetzt und musste nach fünf Minuten bereits ausgewechselt werden. Den Respekt vor den Wörpedorfern verloren die Sieverner aber rasch nach dem 1:0 durch Norbert Eismann. One-Pack kam trotz kaputten Schuhwerks zum frühen Führungstreffer. Der Gegner wollte aber nicht so schnell aufgeben und glich nach gescheitertem Abwehrversuch von Thomas Barkowski zum 1:1 aus. Norbert – mitterweile mit neuem Schuwerk auf dem Platz – konnte die Treter auch gleich richtig einweihen und erzielte nur Minuten später den 2:1 Führungstreffer. Der Gegner war geschockt und wirkte ein wenig aufgelöst in dieser Phase. Das Mittelfeld und der Sturm setzten die Abwehr des Gegners kontinuierlich unter Druck und die Abwehr wusste nicht, auf wen sie zuerst aufpassen sollten. Da Norbert schon zweimal erfolgreich war, versuchten die Wörpedorfer ihn zu doppeln, was natürlich für Platz an anderer Stelle sorgte. Neuzugang Jens Stritzke nutzte diesen Freiraum auch gleich für einen strammen Linksschuss ins lange Ecke aus 20 Meter Entfernung zum 3:1 Halbzeitstand. Ein Highlight der ersten Halbzeit war, der für Max ins Spiel gekommene, Mirco Lessmann, der unter Druck die Rückpassregel komplett vergessen hatte und Mario aus fünf Meter Entfernung in Höhe der Familienjuwelen stramm anspielte. Glücklicherweise fand der Ball dann trotzdem irgendwie den Weg aus dem Strafraum.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte. Druckvoll und mit schönem Kombinationsfußball, wobei in vier bis sechs Stationen der komplette Platz überbrückt und von außen in den Strafraum geflankt wurde. Sehenswert dann der Treffer von Heiko Herold, der nach einer solchen Aktion mit links zum 4:1 verwandelte. Den Endstand von 5:1 markierte Dragan Pinter durch Foul-Elfmeter nachdem Thorsten Oestmann nur durch rohe Gewalt von einem Torerfolg abgehalten werden konnte. Chancentod Oese spielte sowieso meistens mit sich selbst. In der zweite Halbzeit umdribbelte er einmal den kompletten Strafraum, nur um dann von vorne wieder anzufangen. Mitspieler sowie Gegenspieler wurde leicht schwummrig dabei zumute.

Es spielten: Mario Guttroff, Michael Marold, Max Drummer, Marco Raschen, Jens Stritzke, Thomas Barkowski, Dragan Pinter, Heiko Herold, Norbert Eismann, Michael Firlus, Thorsten Oestmann, Mirco Lessmann, Dieter Sill und Raimund Fohs

Barsinghausen wir kommen! Altherren eine Runde weiter!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. nopicWebmaster schreibt am 24.08.2006 10:47
    Moinsen!
    Raimund, deine Berichte sind echt Weltklasse! Könnt mich immer wegschmeissen. Ich glaub du sitzt da in deinem Betrieb an der falschen Stelle!
    Gruß
    Kai
» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa