Impressum
login

Ü32 und Ü40 holen Kreismeistertitel
Geschrieben von Stephan am Dienstag, 14. Juni 2016

Bereits vor gut zwei Wochen holten die "jungen Alten" von der Ü32 an der Pipinsburg den Titel gegen den TSV Geversdorf, gestern zogen auch die Ü40er gegen den gleichen Gegner nach. Hier die beiden Berichte dazu:
 

Das bei bestem Fußballwetter ausgetragene Kreisendspiel der Ü32 zwischen dem TSV Sievern und dem TSV Geversdorf endete 2:0. Die vielen Zuschauer sahen ein spannendes und umkämpftes Endspiel, in dem der TSV Geversdorf in der 24. Minute einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte. Die Tore für den TSV Sievern erzielten in der 37. Minute  Andree Wendt und in der 60. Minute Björn Schwarzer.

 

Ü40:

In einem äußerst interessante Endspiel setzte sich der TSV Sievern letztendlich mit 4:2 gegen den TSV Geversdorf durch. Nachdem Jens von Bargen den TSV Geversdorf in Führung brachte, konnte Andreas Schäfer für Sievern ausgleichen. Die erneute Geversdorfer Führung durch Matthias Gersonde glich wieder Andreas Schäfer zum 2:2 Pausenstand aus. In der 2. Halbzeit konnte der TSV Sievern durch Tore von Sascha Klein und Torsten Fricke den Sieg auf eigener Anlage perfekt machen.

 

Quelle: www.nfv-cuxhaven.de


 

Die Ü32 ist leider am letzten Samstag bereits im Viertelfinale bei der SG Borstel/Sangenstedt mit 3:1 ausgeschieden.


Ü32 und Ü40 holen Kreismeistertitel

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. nopic *  schreibt am 14.06.2016 22:47
    Nach 2 titellosen Jahren hat der TSV SIEVERN sich den Titel eines Kreismeisters vom TSV Geversdorf zurück erobert.

    Nach sindflutartigen Regengüssen konnte das Endspiel um die Ü40 Kreismeisterschaft Cuxhaven auf einem überraschend gut bespielbaren Rasen des TSV Sievern durchgeführt werden.

    Zweimalige Geversdorfer Führung (8., Jens Von-Bargen und 24., Mathias Gersonde) konnte jeweils durch Andreas Schäfer (19., 29.) ausgeglichen werden, sodass es mit 2:2 in die Pause ging.

    Schon in der ersten Halbzeit hatte Sievern, bei einem ausgeglichenem Spiel, ein leichtes Chancenplus, was aber nicht in Zählbares umgesetzt wurde, weil spätestens beim gut aufgelegte Geversdorfer Torhüter Endstation war.

    Nach der Pause musste Geversdorf dem Kräfteverschleiß Tribut zollen, waren sie doch nur mit 2 Auswechselspielern angetreten. Geversdorf hatte nur noch wenige gelungene Aktionen vor dem Sieverner Tor und konnte sich bei seinem Torhüter bedanken, daß Sievern nicht mehr als die beiden Tore durch Sascha Klein (38.) und Torsten Fricke (51.) gelangen.

    Gerade aufgrund der zweiten Halbzeit geht der 4:2 Sieg für Sievern in Ordnung.

    Schiedsrichter Werner Brickwedel hatte mit der Leistung der fairen Begegnung keine Probleme und war dem Spiel ein guter Leiter.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa