Impressum
login

Sieg und Niederlage für Vipers! Jetzt kommt Neustadt!
Geschrieben von Administrator am Donnerstag, 24. Oktober 2013

Für unsere Sievern Vipers ist die neue Saison gestartet. Nach intensiver Vorbereitung musste man im ersten Spiel gegen Jahn Walsrode ran. Ein flinker Gegner, dennoch wollte man dieses erste Spiel gewinnen.

Die Vipers, zum ersten Mal ein Punktspiel in der Neuenwalder Sporthalle wollten gleich zu Beginn zeigen das sie in die Bezirksoberliga gehören. Nach ausgeglichenem Start zog man im 2 Viertel leicht davon und kam gurch eine gute Offensive immer wieder zu einfachen Punkten.
In der Defensive merkte man, das noch nicht alles klappte und man kassierte teilweise zu einfache Körbe. Trotzdem führte man zur Pause mit 11 Punkten.
In der 2 Halbzeit kamen die Gäste nochmal kurz zurück, ehe die Vipers sich dann in einen Rausch spielten. Angeführt von den starken Rost, Efraimidis und Wohltmann schaffte man es schöne Spielzüge zu zeigen und kam immer wieder erfolgreich zum Abschluss. Auch Neuzugang Lukas Madej zeigte erstmals seine wahre Stärke und war an diesem Tag nicht zu bremsen. Am Ende sprang dann ein ungefährdeter und deutlicher 113-84 Sieg heraus. Vor allem offensiv lief das Spiel sehr gut und man konnte mit hohem Tempo den Gegner vor nicht lösbare Aufgaben stellen.
Somit war es ein gelungener Start in die neue Saison und man ist gerüstet für die nächsten Aufgaben.

Es ging dann weiter mit dem Derby bei der BSG Bremerhaven. Zusätzlich waren die im letzten Jahr Meister, konnten aber aufgrund einer höheren Mannschaft in der Oberliga nicht aufsteigen.
TRainer Blust musste auf Thomas Röcker verzichten, der Defensivspezialist erlitt eine schwere Bänderdehnung zuvor im Training.

Die Vipers hatten sich vor voller Halle viel vorgenommen, doch es lief zu Beginn gerade offensiv nicht rund. Viele Würfe wurden verfehlt, die Ballverluste waren zudem deutlich zu hoch. So konnte sich der Gastgeber früh absetzen. Gegen Ende des Viertels kam die Mannschaft nun besser in die Partie und konnte auf 13:19 verkürzen.
Im 2 Viertel dann aber ein anderes Bild. Der erneut gut spielende Lukas Madej trumpfte auf und erzielte 6 Punkte in Folge, unterstützt wurde er hier von Artemis Efraimidis. Nachdem man zwischenzeitlich mit 5 Punkten führte, brach man erneut ein und lag plötzlich zur Pause wieder mit 47-41 hinten. Immer wieder erzielten die starken Guards der BSG einfache Punkte. Man merkte auch heute, das die Verteidigung noch nicht funktionierte.
Nach der Pause wurde die Taktik geändert, doch die BSG traf einige schwere Würfe und führte plötzlich mit 14 Punkten. Schon die Vorentscheidung?
Nach einer Auszeit aber fanden die Vipers langsam ins Spiel. Efraimidis der wieder stark spielte(24 Punkte) und das Team führte traf wichtige Würfe, auch der bisher unauffällige Rost traf und Forward Christian Lehn zeigte ebenfalls eine gute Leistung. Ergänzt wurde dies, mit einer jetzt starken Verteidigung. Bis zum Ende des 3 Viertels war man auf 64-60 wieder dran.

Im letzten Viertel dann ging es also um alles. Die Stimmung war gut, das Spiel sehr hart umkämpft. Als die Vipers einen weiteren 3er trafen und immer besser spielten, führte man plötzlich 69-68. Man war auf bestem Wege zu einem starken Saisonstart. Nach einer Auszeit hatte man sogar 2 Freiwürfe und konnte die Führung ausbauen, doch man verfehlte beide und danach ging garnichts mehr. Es folgten 5 Ballverluste und einige Fehlwürfe. Man schaffte es nicht mehr den Angriff zu leiten und gab das Spiel aus den Händen. Die BSG spielte nun die Erfahrung aus und kam zu Punkten am Korb und von der Freiwurflinie. Kurz vor dem Ende kam nochmal Hoffnung  bei den Vipers auf, als man auf 4 Punkte verkürzte. Doch die BSG traf ihrerseits die Freiwürfe und brachte das Spiel nach Hause. Am Ende verdient, doch trotzdem war diese Niederlage überhaupt nicht notwendig.

Deutlich wurde das der Kampf stimmt, die Verteidigung und die Ballverluste noch ein großes Problem sind. Da das Team noch nicht lange zusammen ist und einige Spieler neu sind, hat man daran weiter gearbeitet und hofft diese Probleme nun zu beseitigen. Die Saison ist lang und eine gewisse Anlaufzeit bei einigen Dingen braucht man immer sagte auch Trainer Blust.

Am Sonntag den 27.10.2013 geht es nun weiter mit dem Heimspiel gegen BTS Neustadt 2. Auch diese sind mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet und sind laut Trainer Blust sehr gefährlich. Aktuell könnte da die Tagesform entscheiden sagte er.

Verzichten muss TRainer Blust leider auf Alexander Frick, der mit Verdacht auf Bänderriss einige Wochen fehlen wird. Alex wird dem Spiel mit Sichherheit sehr fehlen, ist er einer der Stützen und klarer Stammspieler.
Ebenfalls noch nicht dabei ist Thomas Röcker. Auch der schnelle Guard fehlt Blust schmerzlich. Gerade jetzt sind seine Defensiv Fähigkeiten schwer zu kompensieren. Positiv ist das Thommy das Training wieder aufgenommen hat und nächste Woche wohl wieder spielen kann!

Unterstützt unsere Jungs am Sonntag, das Team braucht alle möglichen Zuschauer und wir wollen euch das mit einem Sieg wieder geben. 16 Uhr, Sporthalle Neuenwalde. Let`s go Vipers!

Sieg und Niederlage für Vipers! Jetzt kommt Neustadt!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. nopicReplica Handbags *  schreibt am 23.12.2013 09:02



    The Birkin bag is from another brand other than Chloe replica handbags, Designer Replica Handbags    but it is definitely a stable for most. It’s one of those must have items, or dying to have items that every celebrity in Hollywood seems to have.Replica Handbags it’s the replica handbag that everyone can’t seem to get enough of and of course, you can’t blame them because the Brikin bag is absolutely adorable and versatile. Hermes Handbags However, Chloe replica handbags decided to switch things up.
» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa