Impressum
login

Bericht von Tageblatt.de zum Aufstieg der Ersten Herren
Geschrieben von Marc am Montag, 10. Juni 2013

Sie scheiterten im Elfmeterschießen

Die Kreisliga-Fußballer des SV Bliedersdorf verpassen am Sonnabend im Aufstiegsspiel zur Bezirksliga die große Chance, den Aufstieg zu schaffen und damit auch den Deinster SV vor dem Abstieg aus der Krei...sliga zu bewahren. Bliedersdorf verlor im Elfmeterschießen gegen den Zweiten der Kreisliga Cuxhaven, TSV Sievern, mit 3:4. Sowohl am Ende der 90 regulären Spielminuten als auch nach dem Ende der zweimal 15 Minuten Verlängerung stand es auf neutralem Platz im Kehdinger Stadion in Drochtersen vor 200 Zuschauern 0:0.

Das Bliedersdorf und nicht die zweite Mannschaft der TuS Güldenstern Stade am Sonnabend für den Kreis Stade auf dem Platz stand, hatte sich erst vor einer Woche überraschend entschieden. Der dramatische Abstieg der Ersten von Güldenstern aus der Landesliga in die Bezirksliga blockiert die eigene Zweite.

„Wir haben es in den ersten 60 Minuten versäumt, unsere Chancen zu nutzen“, sagte SV-Trainer Christian Deppe nach dem Spiel. Tatsächlich galt Bliedersdorf vor dem Spiel als Außenseiter. Bliedersdorf beendete die Saison in der Kreisliga nur als Vierter. Neben TuS Güldenstern Stade 2 durfte auch der Dritte, SV Drochtersen/Assel 3, nicht aufsteigen, da eine Mannschaft des Vereins bereits in der Bezirksliga spielt. Güldenstern hatte zwölf Punkte mehr als Bliedersdorf in der Endabrechnung und galt neben Meister SV Ahlerstedt/Ottendorf 2 als spielstärkstes Team der Liga. Gegen TSV Sievern hätte das Team von Trainer Thomas Brokelmann eine gute Chance gehabt.

Auf dem Platz in Drochtersen war von einer vermeintlichen Unterlegenheit des SV Bliedersdorf allerdings nichts zusehen. Das Team besaß während der gesamten Spielzeit mehr Tormöglichkeiten als der TSV Sievern. Die größte davon vergab Jens Lüchau, dessen Kopfball in der ersten Halbzeit viele Zuschauer im Tor gesehen hatten. Der Ball ging nur an das Außennetz. Trotzdem: Lange Zeit sah es danach aus, als ob das Bliedersdorf die unerwartete Chance zur Rückkehr in die Bezirksliga drei Jahre nach dem Abstieg nutzen würde. Das Team aus Cuxhaven hatte wohl die individuell etwas besseren Spieler auf dem Platz. Von außen betrachtet wirkte das Spiel des TSV aber blutleer und leidenschaftslos.

Im entscheidenden Elfmeterschießen brauchte es sechs Schützen, bis Sievern als Sieger feststand. Nach zwei Fehlschüssen bei den ersten drei Bliedersdorfer Schützen hätte Sievern das Elfmeterschießen frühzeitig entscheiden können. Aber ein Schuss landete an der Latte und SVB-Torwart Bastian Augustin konnte einen weiteren Schuss abwehren, während er selbst den fünften Bliedersdorfer Elfmeter verwandelte. 3:3 stand es nach den ersten fünf geschossenen Elfmetern. Als dann Jan Hermann verschoss und im Gegenzug der sechste Sieverner Schütze traf, feierte doch das Team aus Cuxhaven in Drochtersen den Aufstieg in die Bezirksliga 4.

Damit ist auch geklärt, dass der Kreisliga-Vorletzte, der Deinster SV, in die 1. Kreisklasse absteigen muss. Die Mannschaft hätte nur in der Liga verbleiben können, wenn Bliedersdorf einen Platz durch den Aufstieg frei gemacht hätte.

Quelle: Tageblatt.de

Bericht von Tageblatt.de zum Aufstieg der Ersten Herren

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa