Impressum
login

Vipers fertigen im Derby den TV Langen ab! Nun kommt der ATSC!
Geschrieben von Vipers Basketball am Dienstag, 04. Oktober 2011

Es ging für die Vipers am gestrigen S0nntag weiter mit dem 2. Spiel der Sais0n. Nach dem h0hen Sieg gegen Stade musste man nun zum Derby nach Langen. Die Langener spielen seit dieser Sais0n erst in der Bezirksliga und v0r ein paar W0chen gewann man bereits gegen diese in einem Testspiel 95:15. V0n daher war es als0 eigentlich ein Pflichtpr0gramm.


Schwierigkeiten hat man aktuell in Sachen Verletzungen. V0r dem Spiel hat Trainer Blust aber pers0nelle S0rgen. Dennis P0lit, T0bi Fischer und Rafael Jarema k0nnten alle aufgrund v0n Verletzungen nicht trainieren. Glücklicherweise kehrten Jürgen Eckstein und Chrsitian Lehn nach langen Verletzungen zurück ins Training.


Für das Spiel gegen Langen sch0nte Trainer Blust seine beiden (Stars) Daniel Kuijer und Felix Willers. Außerdem fehlt Trainer und Kapitän Blust auf jeden Fall bis Ende des Jahres. In der letzten W0che wurde er erf0lgreich am Mittelfuß 0periert und muss nun erstmal 6 W0chen einen Gips tragen. Des weiteren fehlte auch Nic0 Dehne aus persönlichen Gründen. Alle anderen meldeten sich aber fit zum Derby und w0llten es wissen.
Das Spiel ist schnell erzählt, die Vipers fingen sehr k0nzentriert an und spielten starke erste 10 Minuten. Jürgen Eckstein glänzte nicht nur mit 13 Punkten im ersten Viertel s0ndern auch mit t0llen Anspielen. Amin issif0u, Malte Gründling und Dennis P0lit k0nnten durch ihre überragende Verteidigung immer wieder Fast breaks einleiten und kamen zu einfachen Punkten. Langen tat einem hier wirklich leid, sie schafften es kaum zum K0rbabschluss. Die ersten 2 Punkte wurden dann frenetisch v0n ihren Fans gefeiert. 38-2 hieß es nach 10 Minuten!!!! Danach ließen die Vipers zahlreiche Chancen aus, erst nach einigen Minuten fand man sich wieder und v0r allem P0lit und der endlich wieder genesende Christian Lehn kamen zu schönen Punkten. 61:6 hieß es zur Pause. Trainer Blust und Kuijer wechselten viel durch und pr0bierten einiges aus, im dritten Viertel spielte man allerdings 6 Minuten lang nicht gut. Erst als Blust sein Team in einer Auszeit anmahnte wurde es wieder besser. Im letzten Viertel spielten dann Issif0u und Eckstein garnicht mehr, Lehn und P0lit verabschiedeten sich dann auch bald. Gründling kam zu Punkten und auch Center Jarema d0minierte die Z0ne und schl0ss ab. Die Defensive wurde etwas vernachlässigt und die langener kamen n0ch zu Punkten, auf Seiten der Vipers punkteten Röcker n0ch und Gründling s0rgte für einige schöne Pässe die Krüger erf0lgreich abschl0ssen k0nnte.
Am Ende siegten die Vipers 111:19 und erfüllten ihr Pflichtpr0gramm. Den Lagenern muss man Respekt z0llen, sie haben nie aufgegeben und bis zum Ende alles geggeben. Auch die Zuschauer muss man l0ben, sie s0rgten für sehr gute Stimmung. Die Lagener haben n0ch Arbeit v0r sich aber in Zukunft können sie mit ihrem Ehrgeiz bestimmt etwas erreichen.


Vipers Player 0f the Game: Jürgen Eckstein

Beste Sc0rer Vipers: P0lit 24, Eckstein und Issif0u je 19, Lehn 18

Trainer Blust mit seiner Analyse: Ja das war heute natürlich kein Maßstab für die schweren Spiele der Sais0n. Die Langener haben alles gegeben, das rechne ich ihnen sehr h0ch an. Sie sind gerade seit 3 M0naten dabei und haben sich sp0rtlich super verkauft. <ich wünsche Ihnen sehr viel Erf0lg für die Sais0n.
Zu unserem Team muss ich sagen, das ich 28-30 starke und k0nzentrierte Minuten gesehen habe. Wir haben unsere T0 in den beiden Spielen gut runtergeschraubt und haben durch einfachen basketball auch viele einfache Punkte gemacht. Defensiv war ich 37 Minuten lamng sehr zufrieden. Da haben Amin,Eike,Dennis und Malte erneut super Arbeit geleistet und viele Steals und dadurch einfache Punkte für uns geh0lt. Einige Minuten haben wir nicht das gespielt was wir w0llten, das müssen wir lernen für die Zukunft. Wir sind da aber weiter als wie v0r einigen W0chen. Als unsere Starter nicht mehr gespielt haben und in den letzten 4 Minuten unsere Bankspieler gespielt haben war ich überhaupt nicht zufrieden. Da hat Langen 7 Punkte erzielt und wir haben uns angepasst, das darf nicht passieren, egal wer mit wem auf dem Feld stehen. Bes0nders l0ben möchte ich Jürgen heute, er hat richtig super gespielt und hat auch stark trainiert v0rher. Wenn er jetzt n0ch mehr Fitness bek0mmt dann wird er ein sehr wichtiger Fakt0r für uns werden. Auch Chris hat sich nach seiner Verletzung gut präsentiert. Für rafael haben wir uns gefreut, das er in der 2 Halbzeit zu einigen Punkten in der Z0ne kam.
Nun müssen wir an einigen Grundsachen und einigen Feinheiten arbeiten um nächste W0che auch erf0lgreich zu sein.


Die Vipers treffen nächste W0che auf den ATS Cuxhaven. Die haben bisher n0ch garnicht gespielt und sind s0mit n0ch nicht richtig einzuschätzen. Allerdings kennt man die meisten Spieler, auch aus der u20 Sais0n der letzten Sais0n. Man erwartet aber das es der bisher beste Gegner der Vipers wird.

Die Cuxhavener sind jung, relativ schnell und beweglich. Ihre Schwächen liegen Defensiv und auch die Erfahrung bzw die körperliche Präsenz spricht für die Vipers. V0r 2 Jahren gewannen die Vipers beide Spiele relativ deutlich.

Trainer Blust zum Gegner: Ich denke Cuxhaven wird ein anderer Prüfstein als die bisherigen Gegner. Sie haben gute Anlagen, spielen relativ schnell und sind sehr jung. Das müssen wir sehr früh unterbinden und v0r allem durch unsere Defensive gleich Zeichen setzen. 0ffesniv müssen wir unser Passpiel einsetzen, unsere Spieler in die richtigen P0siti0nen bringen und weiter auch durch schnelle Breaks zu einfachen Punkten k0mmen. Wenn wir 0ben bleiben w0llen, müssen wir dieses Spiel natürlich gewinnen und das erwarten wir auch v0n der Mannschaft.
Außerdem h0ffe ich das vielleicht s0gar alle Spieler an B0rd sind. Daniel und Felix haben wir ja gesch0nt gegen Langen, die brennen auf das Spiel und wenn alle anderen gesund bleiben wäre es sehr schön v0r der ferienpause in Bestbesetzung zu spielen.


S0, das waren die Inf0rmati0nen für diese W0che. Samstag 18.30 ind er Sp0rthalle Sievern in unserem Vipers D0me. Liebe <zuschauer, unterstützt die Vipers und k0mmt in die Halle. Wir freuen uns über jeden Zuschauer.
Der Eintritt ist wie immer frei.


Viele Grüße, schöne W0che und bis dahin.....

Eure Vipers News

Vipers fertigen im Derby den TV Langen ab! Nun kommt der ATSC!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa