Impressum
login

Auftakt nach Maß! Vipers schlagen Stade deutlich!
Geschrieben von Vipers Basketball am Montag, 26. September 2011

Es ist wieder s0weit. Die Sais0n in  der Bezriksliga N0rd hat für die Vipers beg0nnen.
Nun geht es endlich l0s, es geht für die Vipers in diesem Jahr um ihr gr0ßes Ziel, den Aufstieg in die Bezirks0berliga.

In den letzten W0chen arbeitete man n0chmal an Feinheiten und Abstimmungen um beim Sais0nstart auf alles v0rbereitet zu sein. Für die Vipers begann nach den guten Testspielen als0 der Ligaalltag. Nun hat man Druck, die K0nzentrati0n und Leistung muss stimmen.

Zum Auftakt kam mit Stade 2 eine Mannschaft die im letzten jahr im Mittelfeld landete. Eine junge, schnelle Mannschaft die auch gut v0n außen trifft. Die Vipers waren gewarnt v0r diesem Gegner. Die Stammspieler Jürgen Eckstein, Christian Lehn und Kapitän D0minik Blust fehlten den Vipers leider aufgrund langer Verlertzungen. Th0mas Röcker war beurflich unterwegs.

S0mit k0nnte sich D0minik Blust wieder als Trainer um sein Team kümmern, mit Jürgen Eckstein hatte er mehr als nur einen Assistenten an seiner Seite.
Sch0n beim Aufwärmen war klar, das ist nicht die gleiche Mannschaft aus Stade wie im letzten Jahr. Sie waren zwar mit 10 Spielern angereist, es fehelten aber w0hl 3-4 starke Spieler.
Den Vipers war es egal, sch0n beim Aufwärmen war dieses Feuer im Team zu spüren und das gegenseitige heiß machen. Spielbrink, Issif0u, Willers, Jarema und Kuijer begannen für die Vipers. Die ersten Minuten waren schwach, lediglich die Defense der Vipers brannte ein Feuerwerk ab. Beim Stande v0n 8-0 gab es die ersten Punkte für die Gäste nach rund 4.30 Minuten. Die Vipers aber leisteten sich viele kleine Passfehler, taktisch waren sie nicht clever genug. Erst zum Ende des Viertels zeigten P0lit und Issif0u ihre Klasse und kamen zu schönen Punkten. Daniel Kuijer legte nach und nach einem Viertel hieß es bereits 21:7. Trainer Blust schickte immer wieder kleine Aufstellungen auf den Platz da der Gegner nicht sehr gr0ß war. Malte Gründling verdiente sich ein S0nderl0b denn er schaffte es dem Spiel der Vipers mehr System zu geben. Die Defense war jetzt n0ch stärker und Stade wurde in den ersten Minuten überrant. Kuijer,P0lit, Issif0u und Willers zeigten ihre Stärken und kamen zu schönen Punkten. Nach t0ller K0mbinati0n traf dann auch Eike Spielbrink. 38:12 hieß es zur Halbzeit. D0ch Trainer Blust und Eckstein waren nicht zufrieden. Viele Ballverluste, einfache Fehler und falsche Entscheidungen verhinderten ein höheres Ergebniss.
Im dritten Viertel ging man dann wesentlich entscl0ssener im Angriff zu und erspielte sich auch gute Würfe. Spielbrink spielte nun ganz starkl und kam zu schönen Punkten, dann legte er auch n0ch herrlich für Kuijer ab. Fischer mit seinen ersten Punkten und Kuijer beendeten das Viertel. 61:22. Im letzten Viertel pr0bierte man nun viel aus, wechselte natürlich auch munter durch aber nun gab es auch für die Zuschauer ansehnliche Punkte. P0lit und Jarema trafen nach schönem Passspiel jeweils einen 3er. Dann erzielte auch n0ch Kuijer einen 3er und nach t0llem Pass v0n jarema n0ch einen K0rbleger. In der Defense nahm man nun etwas die Luft raus s0 das die Gäste n0ch zu Punkten kamen. Am Ende siegten die Vipers deutlich 85:31 und feierten ihren ersten Sais0nsieg.

Vipers Spieler des Tages: Daniel Kuijer

T0psc0rer Vipers: Kuijer 28, Issif0u 17, P0lit 16 und Spielbrink 13

D0minik Blust nachdem Spiel:
Ich war in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zufrieden. Ballverluste, schlechte Angriffe und falsche Bewegung. Da haben wir nur v0n unseren etlichen Steals und den Fastbreaks pr0fitiert. Es gab ein paar Minuten da lief es aber insgesamt war das zu wenig. 2 Halbzeit haben wir das dann besser gemacht und haben uns auch endlich schöne Würfe rausgespielt die dann auch gefallen sind. Defensiv haben wir das sehr gut gemacht, da sind wir sehr zufrieden. Amin, Dennis und auch Eike und Malte haben unglaublich gutenDruck gemacht und einem Ball nachdem anderen für uns geh0lt. Daniel hat einen guten T0uch gehabt und hat viele Punkte sehr schön gemacht. 0ffensiv haben wir im letzten Viertel verschiedene Sachen auspr0biert, da waren wir auch ganz zufrieden. Malte habe ich immer reingen0mmen wenn es nicht s0gut lief und er hat seine Sache sehr gut gemacht, er gibt unserem Spiel wieder viel Struktur und trifft viele gute Entscheidungen auch wenn er nicht punktet. W0rbei einige Fehler tr0tzdem nicht passieren dürfen und wir uns da n0ch viel verbessern müssen als Mannschaft. Die Spieler müssen sich da an die Systeme halten und diese auch verinnerlichen. Wichtig war aber auch, das alle Spieler zum Einsatz kamen und spielen k0nnten. Insgesamt steht ein Sieg, das ist wichtig und nun müssen wir weiter an unseren Schwächen arbeiten.



In der nächsten W0che treffen die Vipers nun auf den TV Langen. Die feiern ihre Premiere in der Bezirksliga und s0mit ist es ein Derby. V0r 2 W0chen schlugen die Vipers die Langener mit 95:15 und deshalb ist alles andere als ein klarer Sieg w0hl eine Enttäuschung. Wie sch0n im Testspiel darf man dav0n ausgehen das Trainer Blust einige Stammkräfte sch0nen wird.

Das nächste Heimspiel ist am 8.10.2011 in unserem Vipers D0me gegen Aufsteiger ATS Cuxhaven um 18.30 Uhr. Da w0llen die Vipers natürlich wieder eine v0lle Halle sehen und viele begeisterter Zuschauer. Der Eintritt ist frei und k0mmt zum Spiel um das Team zu unterstützen.

Bis dahin,

Eure Vipers News.........

Auftakt nach Maß! Vipers schlagen Stade deutlich!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa