Impressum
login

Zweite Herren startet eine Serie
Geschrieben von Stephan am Montag, 28. März 2011

Zwei Siege in Folge - ein seltenes Bild bei der Zweiten Herren.

Und das bei so einem schweren Auftaktprogramm. In 2011 waren die ersten 4 Spiele gegen die ersten 4 der Tabelle. Nachdem gegen Tabellenführer Hagen noch klar verloren wurde und gegen den Tabellenzweiten Land Wursten III knapp mit 0:1, gelangen in den beiden folgenden Spielen gegen Land Wursten II (4.) und Wehdel II (3.) zwei Siege (jeweils 2:1).

 

Im Auftaktspiel gegen den Tabellenführer war die Mannschaft wohl noch in der Winterpause, nix lief zusammen und man kassierte eine verdiente 1:5-Packung. Den Ehrentreffer erzielte - wie immer - Sascha.

Eine Woche später ging es zum Derby nach Wremen. Auf einem grausamen Acker hatte unsere Mannschaft gegen die favorisierten Wurster auch einige Chancen und ließ durch eine starke Leistung der Abwehr um Kapitän Nagelfeld von der stärksten Offensive der Liga recht wenig zu. Trotzdem verlor man mit 0:1, da die Wurster in der Schlussphase aus dem Gewühl heraus dann doch nochmal zum Abschluss kamen. Der Ball wurde abgefälscht und Torwart Kamps konnte zwar noch mit den Fingerspitzen rankommen, aber es reichte nicht.

 

Eine Woche später sollte es dann die Revanche gegen die zweite Vertretung des FC geben. Nachdem man im Hinspiel in Dorum von vorne bis hinten verpfiffen wurde (und das ist in diesem Fall keine Ausrede), wollte man sich die 3 Punkte zu Hause zurückholen. Das sollte auch gelingen. Zur Halbzeit stand es 1:0 für uns, Torschütze war der Dorumer Melzer: Sascha spielt den Ball hart vors Tor, wo Mike lauerte, aber der Dorumer Spieler ist vorher am Ball und versenkt unhaltbar für seinen Keeper.

In der zweiten Hälfte konnte Sascha dann auch noch ein Tor erzielen, dass eindeutig auf seine Kappe ging. Mit der 2:0-Führung im Rücken wurde unser Spiel aber nicht wirklich sicherer. Die Dorumer kamen immer mehr ins Spiel und schafften per abgefälschtem Freistoß den Anschlusstreffer. Plötzlich lief auf Sieverner Seite mal wieder nicht mehr viel zusammen, doch der Vorsprung konnte über die Zeit gerettet werden.

 

Ähnliches Bild dann eine Woche später in Wehdel. 1:0-Führung zur Pause (Torschütze: natürlich Sascha), dann auf 2:0 erhöht (Torschütze: Andre Rinke, man glaubt es kaum!!!). Kurz vor Ende dann der Anschlusstreffer und plötzlich spielte nur noch Wehdel. Die eine oder andere gute Chance wurde zu unserm Glück noch vergeben. Wäre aber insgesamt auch nicht verdient gewesen, da wir die Wehdeler vor allem im ersten Durchgang überhaupt nicht spielen ließen und bloß eine höhere Führung verpassten. So schwach hatte sich sicherlich keiner den Tabellendritten erhofft.

 

 

Es spielten:

 

gegen Hagen/Uthlede III (1:5):

Drobig - Kamps - Fink, Haesche, Hagedorn (=> Stockfisch), Feldermann (=> F. Busch - Nagelfeld (C), Brecht - D. Ugurcu - Bartel (=> Bekir), S. Ugurcu

Tor: 1:4 S. Ugurcu

gelbe Karten: Nagelfeld

 

gegen Land Wursten III (0:1):

Stephan Kamps - Christoph Nagelfeld (C) - Feldmann (=> Feldermann), Haesche, Hagedorn, Bartel - D. Ugurcu, Bekir - Fink - S. Ugurcu, Püppy (=> Maxi)

gelbe Karten: Hagedorn, Feldermann, Bekir

 

gegen Land Wursten II (2:1):

Kamps - Hübner - Feldmann (=> Bellmer), Haesche, Fink, Bartel - Nagelfeld (C), Bekir - D. Ugurcu (=> Rinke) - Feldermann, S. Ugurcu

Tore: 1:0 Eigentor, 2:0 S. Ugurcu

gelbe Karten: Nagelfeld

 

gegen TSV Wehdel II (2:1):

Bellmer - Hübner - Feldmann, Haesche, Kamps, Fink (=> Engelmann) - Nagelfeld (C), Bekir (=> Rinke) - F. Busch (=> Feldermann) - Stockfisch, S. Ugurcu

Tore: 1:0 S. Ugurcu, 2:0 Rinke

gelbe Karten: keine

 

Korrekturen sind natürlich erwünscht!

 

 

Außerdem erfreulich, dass die Karten (vom Spiel in Wremen abgesehen) deutlich zurückgegangen sind und wir inzwischen den letzten Platz in der Fairnesstabelle an den Nachbarn aus Wehden abgeben konnten.

 

Am kommenden Sonntag empfangen wir um 13.00 Uhr an der Pipinsburg den TV Langen II zum Nachbarschaftsderby.

Im Hinspiel haben wir zwar nur mit 2:1 (0:1) verloren, aber die Langener waren um Klassen besser und versäumten es nur die Tore zu machen, über einen 5:0-Rückstand schon zur Pause hätte sich damals keiner beschweren können.

Aber da waren wohl schon die meisten mit den Gedanken beim Oktoberfest in Stotel, so dass wir es diesmal besser machen wollen. Vor allem gegen diesen Gegner sollte eigentlich jeder von sich aus motiviert genug sein.

 


Zweite Herren startet eine Serie

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. nopicStephan * schreibt am 29.03.2011 16:37

    Im Spiel in Wehdel spielte Michael Hübner Libero.


    Seine Leistung war zwar nicht so schlecht, dass man ihn hätte vergessen wollen, ist aber trotzdem passiert.


    Ist hiermit korrigert!


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa