Impressum
login

Deutlicher Erfolg in Buxtehude - Vipers werden Vizemeister!
Geschrieben von Vipers Basketball am Dienstag, 22. März 2011

Ein schöner Frühlingstag war er, der Samstag. Für alle Vipers Spieler und Fans wurde er durch einen klaren 80:40 Erfolg noch schöner. Die Vipers schafften als Aufsteiger auf Anhieb die Vizemeisterschaft  in der Bezirksliga und das sogar 2 Spieltage vor Saisonende.

Zu Beginn der Woche musste aber erst einmal geklärt werden, welche Mannschaft die Vipers überhaupt zum Auswärtsspiel mitnehmen können.

Dominik hierzu:" Es war eine komplizierte Woche, wir haben einige angeschlagene Spieler, dann waren Felix,Tobi und Rafo alle fraglich aus beruflichen Gründen. Wir haben uns da irgendwie durchgebissen und das optimale draus gemacht am Ende. "


Vor dem Spiel müssen wir eine Gratulation loswerden. Gleich 3 Vipers Spieler hatten unter der Woche Geburtstag, alle 3 spielen auch in der ersten 5. Eike Spielbrink wurde 17, Daniel Kuijer 27 und Dominik Blust 23. Alles gute auch von dieser Stelle nochmal Jungs.

Die Reise nach Buxtehude konnten am Ende leider nicht antreten, Jürgen Eckstein und Tobi Fischer ( Beruf), Arne Herrmann fing sich eine Grippe ein, Fabian Sahl und Thomas Röcker. Thorsten Sonnefeld befindet sich im Aufbautraining und David Krüger sitzt seine Sperre ab.

Somit reisten die Vipers mit 8 Spielern, Dominik startete erneut auf der 1, Hoffnungsträger und Youngster Dennis Polit auf der 2, Felix Willers auf der 3 und Rafael Jarema kehrte neben Daniel Kuijer zurück unter den Körben.

Das Spiel begann flott, die Vipers gaben mächtig Gas und nach einem schönen Anspiel von Dominik brachte Daniel das Team mit 4:0 in Front. Kurze Zeit später schloss Dominik dann selbst erfolgreich ab aber dann eine Schrecksekunde. Der Kapitän kam unglücklich auf und knickte ärgerlich nach rechts weg. Das Spiel war für ihn damit bereits nach 3 Minuten gelaufen. Wer jetzt gedacht hat die Vipers lassen sich davon beeindrucken hat sich aber geirrt. Eike Spielbrink übernahm und führte das Team gut, auch das neu entdeckte Fastbreakspiel klappte immer wieder. Der Gastgeber war vollkommen von der Rolle und wurde durch die starke Defense der Vipers immer wieder gestoppt. Erst ein paar Sekunden vor dem Ende gelang dem Gastgeber der erste Korberfolg aus dem Feld. 5:20 hieß es nachdem ersten Spielabschnitt. Im 2 Abschnitt spielten sich die Vipers immer wieder schöne Würfe heraus, der ganz starke Dennis Polit hatte nun richtig gute Szenen und kam zu Punkten. Auch Chris Lehn war gut aufgelegt und konnte schöne Punkte erzielen. Immer wieder wurden die Jungs vom überragenden Daniel Kuijer eingesetzt der bestimmt auf 15 Assits kam.
Bis zur Pause hatten sich die Vipers auf 38:17 abgesetzt.

In der 2 Halbzeit ging es so weiter, immer wieder erzielten die Vipers einfache Punkte und hinten hielten Defensivchef Rafael Jarema und seine beiden Assistenten Daniel und Felix den Laden sauber. Vorne spielte Back Up Guard Malte Gründling einen herrlichen Pass auf Felix Willers und auch jarema kam zu seinen ersten Punkten. 60:30 hieß es nachdem 3 Viertel. Das Spiel ging genau so auch weiter, die Vipers ließen offensiv zwar auch einige Punkte liegen aber spielten vor allem Defensiv immernoch überragend. Felix Willers glänzte mit sehenswerten Blocks und im Angriff hatten nun die beiden Youngsters Chris und Dennis mächtig Spaß und kamen immer wieder zu Punkten.
Kurz vor dem Ende markierte dann Dennis Polit seine letzten der 21 Punkte für ihn. 80:40 hieß es somit und die Vipers beendeten ihre Auswärtsstatistik mit 6 Siegen bei 1 Niederlage. Diese gab es gleich im ersten Spiel gegen Meister Altenwalde.
Am Ende gewannen die Vipers und feierten somit die Vizemeisterschaft.
Einzig Negativ ist natürlich die Verletzung von Dominik Blust der wohl für die beiden Heimspiele nächste Woche ausfallen wird.


Punkte Vipers: Dennis Polit 21, Daniel Kuijer 17, Chris Lehn 12, Eike Spielbrink 12, Felix Willers 8, Malte Gründling 6, Rafael Jarema und Dominik Blust je 2

Vipers Player of the Game: Dennis Polit


Und nun liebe Leser, gibt es die Stimmen.

Dominik Blust:" Ein sehr schöner Sieg, wir Punkten nun sogar. Ich habe ein tolles Spiel gesehen, die Intensität, der Wille war 40 Minuten lang von allen da. Defensiv haben wir auch nicht nachgelassen und das war sehr wichtig. Viele Jungs haben nun intensiv Spielzeit bekommen und das ist mir auch sehr wichtig. Schön war auch das wir sehr variabel gepunktet haben und das die Jungen Spieler viele schöne Szenen hatten. Ich hoffe wir nehmen den Schwung mit in die letzten beiden Spiele und gewinnen diese auch. Ich hoffe ich selber habe eine Blitzheilung aber ich denke das die Sehnen beschädigt wurden. Die gleiche Verletzung hatte ich vor zirka einem Jahr auch. Wir werden mal sehen, doch das Team ist wie heute gesehen auch ohne mich gut besetzt und das kriegen wir schon hin. "

Dennis Polit:" Wir haben heute gut und schnell gespielt . Wir Leben. Jeder hat seine Chancen bekommen und wir waren geduldig, schade das Altenwalde nicht jetzt zu uns kommt. Wir hätten sie geschlagen, das weiß ich. Aber wir kommen bald Jungs. "

Daniel Kuijer: " Ein schöner und entspannter Sieg. Das Team hat sich enorm entwickelt, gerade Auswärts ist es nie einfach, gerade wenn auch viele wichtige Spieler fehlen. Aber wir können jetzt auch solche Spiele dominieren und verfallen nicht in einfache Fehler. Trotzdem steckt im Sommer noch einiges im Team drin was wir rausholen müssen wenn wir aufsteigen wollen. Ich hoffe wir beenden die Saison mit 2 Heimsiegen und es kommen nochmal einige Zuschauer."

Die Vipers hoffen auf euch, am Samstag um 18 Uhr kommt das 2 Team vom VFL Stade und am Sonntag um 14 Uhr Estebrügge.
Die Vipers hoffen zum Saisonabschluss auf viele Fans und Zuschauer, verabschiedet die Vipers für eine wirklich gute Saison.

Lasst uns das Team unterstützen. Die Vipers wollen auf jeden Fall beide Spiele gewinnen. Das Team freut sich auf euch.

Bis Samstag,

wenn es wieder heißt........Vipers auf 3.....

1...2...3  Vipers

Deutlicher Erfolg in Buxtehude - Vipers werden Vizemeister!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa