Impressum
login

Schlussspurt bringt Sieg - Vipers nun schon auf Platz 2 !
Geschrieben von Vipers Basketball am Mittwoch, 09. Februar 2011

Es geht in die nächste Runde. Nachdem Sieg über Stade 2 mussten die Vipers am Samstag gegen das Schlusslicht der Liga ran, den TSV Lamstedt.

Die Gäste konnten bisher kein Spiel gewinnen, sind abgeschlagen letzter der Bezirksliga. Allerdings macht das einen Gegner auch immer gefährlich so Dominik Blust:" Sie werden alles geben, das ist heute fast ihre letzte Chance. Und man weiß ja auch nie, mit welcher Mannschaft sie auftreten. " so der Kapitän vor dem Spiel.

Im Hinspiel gewannen die Vipers knapp mit 55:52. Daran sieht man das man keinen Gegner unterschätzen kann.

Vor dem Spiel freuten sich die Vipers über die Rückkehr von Arne Herrmann und besonders von dem erfahrenen Jürgen Eckstein.  Nun fehlten nur noch Tobi Fischer ( letztes Spiel), der verletzte Thorsten Sonnefeld sowie der beruflich stark eingespannte Thomas Winkelmann.
David Krüger fehlt bis Saisonende erstmal.

Somit gingen die Vipers mit ihrer gewohnten ersten 5 ins Spiel, Eike,Dominik.Chris, Rafo und Daniel K. Es wurde schnell klar, das dies kein Spaziergang wird, die rund 20 Zuschauer sahen eine gut eingestellte Gäste Mannschaft und einen sehr nverösen Beginn des eigenen Teams.  Nachdem Dominik B. den ersten Punkt des Abends machte, kamen die Lamstedter zu 2 schnellen 3er und führten 6:1. Die Vipers spielten nicht so schlecht, die Systeme wurden gelaufen aber  sie machten immer wieder kleine Fehler und bekamen den Ball nicht in den Korb. Dominik Blust und erstmal Daniel K. sorgten für Punkte aber richtig rund lief es immernoch nicht. 8:14 hieß es nach 8 minuten, die Vipers ließen eine CHANCE nach der anderen liegen. Dan verkürzte mit einem Freiwurf auf 9:14 nach dem 1 Viertel.
Dann aber war es Zeit für die beste Defense der Liga. Die  Vipers bekamen zwar offensiv kaum was auf die Reihe aber spielten eine überragende Defense im 2 Viertel. Malte Gründling und Christian Lehn verdienten sich da Bestnoten und klauten einen Ball nachdem anderen. Auch offensiv punkteten die beiden nun und bekamen Unterstüzung von Jürgen E. Nachdem 2 Viertel hieß es nun 23:17. 3 Punkte machte Lamstedt in 10 Minuten, diese waren auch noch alles Freiwürfe. Unglaublich.
Nach der Pause wollten die Vipers sich steigern, doch plötzlich klappte nichts mehr. Rafael Jarema kämpfte zwar und brachte die Vipers mit 25:23 nochmals in Front aber der Korb war wie verhext. Reihenweise flogen die Bälle wieder heraus, dazu kamen viele einfache Ballverluste. Bis auf 31:25 zogen die Gäste davon. 2 Auszeiten nahmen die Vipers, doch auch diese halfen nicht viel. Erst ein 3er von Dominik B. läutete die Aufholjagd ein, vielleicht auch seine eigene. Jürgen Eckstein verkürzte per 3 Punktspiel aber Lamstedt fand eine Anwtort. 1 Minnute vor dem Ende des 3 Viertel traf Dominik B. nach tollen Pass von Kuijer erneut von jenseits der 3er Linie. Und im nächsten Angriff passierte das gleiche nochmal, auch wenn da viel Glück bei war. Die Vipers Bank stand natürlich nun und feierte den 40:40 Ausgleich.
Im letzten Viertel starteten die Vipers gut, Eike Spielbrink setzte sich nun in Szene und brachte die Vipers mit 44:40 in Front. Das Spiel schien nun für die Vipers zu kippen, doch Lmastedt kämpfte und eroberte die Führung zurück. Eike S. per Freiwurf und der nun immer besser werdene Daniel K. brachten die Vipers zurück in Front. Kuijer und Eckstein wurden nun immer wieder gut angespielt und sorgten für eine 6 Punkte Führung. Doch der Gast verkürtze nochmal auf 52:55. Nachdem man einige Freiwürfe liegen ließ entschieden dann aber Willers,Sahl und erneut Eckstein die Partie endgültig. 62:53 siegten die Vipers, nach ganz starken letzten 5 Minuten.
Damit rückten die Vipers vor auf Platz 2, mit 5 Siegen und 3 Niederlagen. Beverstedt kann aber nachziehen, hat Spiele weniger auf dem Konto.
Trotdzem sehr beachtlich für dieses junge Vipers Team.

Punkte Vipers: Daniel Kuijer 21, Dominik Blust 14 , Jürgen Eckstein 8, Felix Willers 6, Malte Gründling und Eike Spielbrink jeweils 4, Fabian Shal,R.J und Christian Lehn jeweils 2

Vipers Player of the Game: Daniel Kuijer

Stimmen zum Spiel:
Dominik Blust:" So langsam wird es unheimlich. Wieder keine gute Offensive aber wieder gewonnen. Der Korb schien wie verhext. Wir sind erneut durch unsere Defense im Spiel geblieben und haben erst im letzten Viertel gut gespielt. Unsere Offensive läuft besser, die Systeme klappen und wir spielen uns gute Chancen heraus. Leider fallen unsere Würfe zu selten. Das gilt es jetzt auch im Training unter Druck abzustellen. Ich denke schon wir können oben dran bleiben, wir werden sehen wo der Weg hingeht. Im 2 Viertel haben unsere jungen Spieler Malte und Chris stark verteidigt und dadurch wichtige Punkte erzielt, ich denke das war wichtig. Und Jürgen und Felix waren am Ende da, das macht Spaß auf mehr. "

Daniel Kuijer: " Das war ein Arbeitssieg. Diese sind genauso wichtig und am Ende fragt keiner mehr nach. Natürlich waren wir nicht gut heute, haben aber gekämpft und einen Rückstand erneut weggemacht. Unsere Offensive hat erst am Ende gezeigt wozu wir fähig sind. Es ist jetzt wichtig das wir da dran bleiben und uns weiter steigern. Ich denke wir können noch viel mehr als heute . Zusätzlich muss man sagen, das Rafael, Malte und Ich alle eine Grippe hatten und lange nicht bei 100% waren. "

Nun haben die Vipers spielfrei, am 19.2 geht es zu Hause im Vipers Dome weiter gegen Buxdehude. Diese stehen mit 3 Siegen und 5 Niederlagen nicht mehr so gut da und sind durchaus schlagbar für die Vipers. Sollte es einen erneuten Sieg geben, hat man sich endgültig oben festgesetzt.
Tobi Fischer wird endlich sein Comeback geben, knapp 1 Jahr nach seiner Sperre. Die Vipers und alle Zuschauer wird es freuen, ist er doch ein sehr wichtiger Eckpfeiler im Team .

Bis zum 19.2.2011, wie immer um 20 Uhr. Die Vipers hoffen auf eine Menge Unterstützung.

Eure Vipers News!

Schlussspurt bringt Sieg - Vipers nun schon auf Platz 2 !

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa