Impressum
login

Doch kein Angstgegner. Souveränes 3:1 zuhause gegen die Wingst!
Geschrieben von Raimund Fohs am Montag, 24. April 2006

Obwohl Trainer Frank Cordes bei der Ansprache in der Kabine alles versucht hat, damit die Mannschaft ängstlich auf den Platz geht, indem er uns nochmal eindringlich die 4:5 Auswärtsklatsche vor Augen hielt, haben wir gewohnt druckvoll das Spiel gestaltet.
Bis auf zwei, drei Ausnahmesituationen hatte die Abwehr, souverän organisiert von Ralf Weber, alles im Griff. Nach etwas aufgeregtem Start sorgte in der 15. Minute Heiko Herold mit einem Schuss aus 13 Metern dafür, dass erst mal ein wenig Ruhe ins Spiel kam. Kurz vor der Pause in der 32. Minute konnten die Wingster die Abwehr ausspielen und glichen aus zum 1:1. In der Kabine herrschte eisige Stimmung. Gut gespielt und trotzdem unentschieden.

Frisch motiviert kamen die Jungs aus der Pause. Jens Drummer flankte lang in den Strafraum und Michael Marold, der an diesem Tag nicht ein Kopfballduell verloren hat, sprang höher als sein Gegenspieler und nickte schulmäßig zum 2:1 Führungstreffer ein. Im gesamten Spiel verteidigte die Wingst ihren Titel als unangenehmster Gegner der Saison. Diverse Meckereien und Nicklichkeiten, Streitereien mit dem Schiri und gemeine Worte zu unseren Jungs, machten den Gegner nicht grade sympathischer. Zum Glück ließen wir uns diesmal nicht anstecken und der Schiri durfte seinen Job machen. Ich weiß nicht, ob das der Grund war oder der Schiri einfach noch näher am Geschehen sein wollte, jedenfalls stand er bei einem Freistoß der Wingster in der 65. Minute so unglücklich neben dem Ball, dass der Spieler direkt gegen den Unparteiischen schoss. Den Abpraller schickte Ricky Niemann sofort nach vorne ins halbrechte Feld von wo aus Oese zum Alleingang startete, den Ball über den Towart lupfte und zum 3:1 Endstand traf.


Es spielten: Mario Guttroff, Ralf Weber, Jens Drummer, Norbert Eismann, Michael Marold, Heiko Herold, Marco Raschen, Ricky Niemann, Dragan Pinter, Frank Windus und Torsten Oestmann. Eingewechselt wurden Michael Firlus und Raimund Fohs.
Notiz:
Einen schönen Gruß nach Cuxhaven. Herzlichen Glückwunsch zum 5:0 Heimsieg!

Doch kein Angstgegner. Souveränes 3:1 zuhause gegen die Wingst!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa