Impressum
login

Tabellenführer kommt - U20 unterliegt Cuxhaven
Geschrieben von Vipers Basketball am Dienstag, 14. Dezember 2010

Und wieder war es am Wochenende nichts. Die Gäste aus Estebrügge mussten aufgrund des schlechten Wetters und Spielermangel das Spiel bei unseren Vipers absagen.

Wieder war es also für die Zuschauer nichts mit einem Bezirksliga Spiel der Vipers.
Doch es hatte auch gute Sachen im Anschluss. Thomas Winkelmann hätte erneut gefehlt, genauso Neuzugang Jürgen Eckstein der sich beim Abschlusstraining verletzte.

Dazu kam noch der verletzte Jan Kriete und auch der Abteilungsleiter Thomas Röcker wäre nicht an Bord gewesen.

Somit muss auch dieses Spiel neu angesetzt werden, ein neuer Termin steht aber noch nicht fest,
Doch am Samstag den 18.12.2010 soll es klappen. Erneut spielen die Vipers zu Hause und zu Gast ist der Tabellenführer und Mitaufsteiger SG Beverstedt.

Die Gäste wurden ja hier schon in der letzten Woche vorsgtellt, am vergangenen Wochenende siegten sie aber auch in Buxthehude und sind nun wirklich ein echter Aspirant auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga.
Die Vipers wollen allerdings unbedingt gewinnen und werden mit sehr viel Herz und Energie spielen.

Dominik Blust über das Spiel:" Die Jungs brennen. Alle sind heiß, wollen nach der langen Pause dieses tolle Jahr für die Basketball Abteilung unbedingt siegreich abschließen. Ich denke wir haben die letzten Wochen einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht in vielen Bereichen.
Einzig die lange Pause ist natürlich nicht so glücklich.  Wir müssen in der Defensive stabil stehen und uns im Angriff gute Würfe rausspielen. Der Gast hat Selbstvertrauen ohne Ende und genau das ist unsere Chance, "

Einzig der Kader bereitet den Vipers wieder Kopfschmerzen. Thomas Röcker kehrt zwar zurück, auch ansonsten sind soweit alle fit außer Jan Kriete.

Doch Thomas Winkelmann ist wieder beruflich eingespannt, sein Einsatz wird wohl erst in letzter Sekunde entschieden, Dominik dazu:" Er muss einfach spielen. Er hilft jedem einzelnen enorm."

Und der 2 Punkt bleibt Jürgen Eckstein. Seine Verletzung könnte am Wochenende überstanden sein, könnte sie aber auch nicht. Auch bei ihm wird es wohl erst am Freitag oder vielleicht sogar erst Samstag beim Aufwärmen entschieden. Dominik dazu:" Sollten beide spielen verlieren wir kein einziges Spiel, da bin ich mir sehr sicher. Beide machen gerade für unser Team soviel aus, das kann man sich nicht vorstellen. "

Es wird definitv ein voller Kader sein, bei 17 Spielern offiziell im Kader wird das aber auch mal wieder Zeit. Bisher konnten die Vipers noch nicht einmal in Bestform antreten. Das ist sehr schade, immer wieder kommen Verletzungen dazwischen. Dominik dazu:" Sehr ärgerlich aber normal. Letztes Jahr hatten wir da viel Glück, jetzt müssen wir damit Bekanntschaft machen aber ich denke das macht andere Spieler wieder stark.

Bisher liefen in den ersten 3 Spielen nur  7 Spieler in allen 3 Spielen auf.  Aber trotzdem sind die Vipers  stark genug jeden Gegner an einem guten Tag zu besiegen sagte Daniel Kujier:" Ich denke die Arbeit wird sich auszahlen, bisher haben wir ja trotz einiger Ausfälle alle Spiele eng halten können obwohl wir teilweise noch sehr schlecht gespielt haben. Ich denke, gerade in den letzten 4 Wochen hat sich das Team verbessert. Wir sind besser als zu Saisonbeginn, das ist deutlich zu sehen. "

Am letzten Sonntag zeigte das die u20 nur bedingt.  Das sehr junge Team, von 9 Spielern sind 8 Spieler  17 oder jünger verlor gegen die erfahrene Mannschaft des ATS Cuxhaven mit 61:72.

Coach Dominik Blust sah wie so oft bisher 2 Gesichter seines Teams. Im ersten Viertel spielten sich ganz schwach, vor allem zu Beginn als es schnell 0:8 stand. Dann fing sich das Team, Eike S. und Christian Lehn brachten das Team bis zur Pause auf 5 Punkte heran.
Als in der 2 Halbzeit das Spiel auf der Kippe stand, schlugen sich die Vipers selbst. Erst ein technisches Foul gegen Dennis Polit, dann unzählige TO und leichte Punkte der Cuxhavener. Innerhalb von 5 Minuten war aus einem 4 Punkte Rückstand ein 20 Punkte Rückstand geworden.

Auch 2 Auszeiten von Dominik halfen in der Phase nicht. Erst nach einer weiteren Auszeit von Dominik in der es sehr sehr laut wurde, packten die Vipers ihr anderes Gesicht aus. Top Scorer Dennis Polit drehte nun mächtig auf und verkürtze den Rückstand immerhin auf 16 Punkte vor dem letzten Viertel.

Blust und Jarema gaben das Spiel nicht auf und stellten nun auf eine  2 3 Zone um. Und nun spielten die jungen Vipers wohl ihre bisher besten 4 Minuten der Saison. In der Defensive zeigte vor allem Malte Gründling überragenden Einsatz, auch Dennis und Chris zwangen die Gastgeber zu TO. Nach einem weiteren 3er von Dennis P. waren es nur noch 10 Punkte. Auszeit Cuxhaven. Mit einem fulminaten Block brachte Christian Lehn sein Team endgültig zum kochen und als Eike S. per Korbleger mit Foul auf 6 Punkte verkürtze war das Spiel wieder offen. Cuxhaven schaffte in den ersten 5 Minuten gerade mal 2 Punkte. Nun die entscheidene Szene, 57:64 und Christian Lehn klaute sich den Ball und ging in einen Fastbreak über, in einer 1 gegen 1 Szene zog er zum Korb und machte den Ball rein. Ein pfiff. Die Vipers Bank jubelte schon, plötzlich zeigt der desolate Schiedsrichter Offensiv Foul an. Keine Punkte und gleichzeitig das 5 Foul gegen den besten Vipers Spieler. Da noch 5.30 Minuten zu spielen waren tat das mächtig weh. Als 1 Minute später auch Dennis Polit mit seinem 5 Foul runter musste war das Spiel so gut wie gelaufen. Zwar zeigten die Vipers weiterhin gute Defense, doch vorne gingen ganz offene Würfe von Fabian S. und Malte Gründling nicht rein. 1.30 vor dem Ende verkürtzte Andre Werrmann per 3er nochmal auf 7 Punkte, doch danach ging nichts mehr rein und Cuxhaven kam noch zu einfachen Punkten.

Assistent Coach Rafael Jarema: " Die Einstellung war leider nicht 40 Minuten da. Wir haben phasenweise gut gespielt aber das hatte leider nicht gereicht. Dazu spielte Center Arne H. sehr schwach und auch Malte und Fabian hatten in der Offensive wenig Glück. Dazu kamen sehr fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters. Das Offensiv Foul gegen Chris war das lächerlichste was ich seit langer Zeit gesehen habe.

Coach Dominik Blust:" Ja die Mannschaft ist nicht konstant genug. Cuxhaven hat am Ende schon verdient gewonnen, alleine durch das 3 Viertel. Da haben wir keinen Basketball gespielt. Am Ende hat das Team großes Herz gezeigt wie auch in Altenwalde aber sie müssen lernen das es gegen solche Teams dann zu spät ist. Trotzdem habe ich viele positive Sachen gesehen. Ich denke wir können Cuxhaven noch besiegen im Laufe der Saison. Eike, Chris und Dennis waren insgesamt gut aber alle hatten schlechte Phasen dabei. Die Konstanz fehlt noch"

Auf die Frage nach dem Foul von Chris:" Naja, es ist schwer als Schiedsrichter. Vorher waren auch fragwürdige Entscheidungen dabei, ich denke sie hatten nicht ihren besten Tag,
Das Foul gegen Chris meinte er glaube ich nicht ernst. " Dominik grinst: " Naja, da wo der Gegner stand kann man garkein Offensiv Foul mehr geben. War bitter für uns und auch für Chris, er spielte überragend in der Phase. Aber auch die Schiedsrichter waren jung und Respekt vor dem was sie machen. Ich denke vielleicht haben wir da in Zukunft auch mal glück."

Scorer: Dennis Polit 22, Christian Lehn 17, Eike Spielbrink 12


Nun liebe Vipers Fans, am Samstag schon um 15 !!! Uhr in der Sporthalle Sievern. Unterstützen Sie die Sievern Vipers. Lasst uns das Team gemeinsam zum Erfolg im letzten Spiel 2010 führen. Das Team hat es sich verdient, wir hoffen auf viel Unterstützung. Macht die Halle voll!!!

Bis Samstag!!!

Eure Vipers News

Tabellenführer kommt - U20 unterliegt Cuxhaven

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa