Impressum
login

Vipers gewinnen wieder! Sieg im Testspiel
Geschrieben von Vipers Basketball am Montag, 18. Oktober 2010

Es geht ja doch noch!

Die Sievern Vipers gewannen am Sonntag gegen die 2 Mannschaft des BC Bremerhaven 81:40.

Die Vipers konnten somit endlich mal wieder gewinnen und haben etwas am Selbstvertrauen gearbeitet. Man muss allerdings dazu sagen das der Gegner unterklassig ist und auch deutlich geschlagen werden musste.

Die Vipers hatten 11 Spieler im Kader,  es fehlte eigentlich nur Thomas Winkelmann, mit ihm aber natürlich einer der besten Vipers Spieler. Ansonsten fehlten nur die langzeit verletzten!
Stephan Jobst bleibt der Pechvogel der Saison. Nun hat er sich beide Handgelenke gebrochen und fehlt den Vipers mindestens bis Februar/März! Das bedeutet das die Saison für ihn wohl ohne ein Spiel zu machen, gelaufen ist.

Am Wochenende aber kam ein weiterer Spieler zu den Vipers. Dennis Polit ist 17 Jahre jung und alle Vipers Verantwortlichen waren sich nachdem 1 Training einig das sie da ein großesTalen geholt haben. Auch der zweite, Fabian Sahl wird vor allem für die u20 eine große Verstärkung sein. Beide werden mit Sichherheit auch mal im Kader des Herren Teams stehen.

Jürgen Eckstein trainiert zur Zeit bei den Vipers mit. Er ist ein sehr erfahrener Spieler und deutete bei seiner ersten Trainingseinheit schon einmal seine Klasse an. Er hat allerdings Jahre nicht gespielt und wir erst einmal nur am Training teilnehmen. Mit der Zeit wenn alles klappt könnte es aber auch zu Einsätzen kommen.

Im Spiel gegen BCB tauschten die Vipers ihre Starting Five etwas durch. Die jungen wilden, Malte Gründling und Christian Lehn die zuletzt  gut trainierten durften neben Daniel K. und Dominik B. starten, als Center war das erste Mal Arne H. im Einsatz. Er  machte einen soliden Job, gerade unterm Korb sorgte er für viele gute Rebounds und entsprechender Härte.

Insgesam spielten die Vipers in der ersten Halbzeit aber ganz schwach und zeigten gerade im Angriffsspiel viele Schwächen. Lediglich Daniel Kujier und Malte Gründling spielten in Normalform. Die Vipers führten nur 28:22.  In der 2 Halbzeit stellten die Vipers etwas um und spielten plötzlich Basketball. In den ersten 3 Minuten der 2 Halbzeit zeigten sie dann endlich mal ihre Stärke. Ein 14:0 Run war das Ergebniss. Jetzt kamen auch alle Spieler langsam rein, Rafael Jarema spielte eine starke 2 Halbzeit, David Krüger machte einen guten Job und auch die zuletzt als Scorer schwachen Dominik Blust und Eike S. kamen zu einigen Punkten. Daniel Kujier machte ein perfektes Allround Spiel und setzte seine Mitspieler toll ein und verzichtete selber auf sein Scoring. So gab er seinem Team viel Selbstvertrauen. Kurz vor dem Ende führten die Vipers dann auch schon mit 44 Punkten, dann hatten sie nochmal 2 ganz schwache Minuten aber am Ende stand ein deutlicher Erfolg zu Buche von 81:40. Allerdings hätte der Sieg mit einer normalen ersten Halbzeit auch deutlicher ausfallen können.

Zudem muss man sagen das die Vipers vor dem Spiel nochmal eine intensive Übung machten über zirka 45 Minuten.

Insgesamt war es gut das alle Vipers auch reichlich spielten und auch punkten konnten. Man muss sich bis zum nächsten Ligaspiel allerdings deutlich steigern.

Beste Scorer: David Krüger 18, Daniel Kujier 14, Malte Gründling 9, Dominik Blust 8, Christian Lehn 7, Rafael Jarema 6

Nun wird nochmal 2 Wochen intensiv im Training an speziellen Sachen gearbeitet.

Vipers Basketball

Vipers gewinnen wieder! Sieg im Testspiel

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa