Impressum
login

Vipers verlieren im Pokal nach schwacher 2. Halbzeit!
Geschrieben von Vipers Basketball am Donnerstag, 02. September 2010

Mit etwas Verspätung hier nun ein kurzer Bericht über das Pokalspiel der Sievern Vipers gegen Bezirksoberligist Nenndorf.

Schon vor dem Spiel waren die Zeichen nicht die besten. Stephan Jobst fiel kurzfirstig aus beruflichen Gründen aus, dazu lag Thomas Winkelmann mit hohem Fieber flach und konnte leider nicht spielen.

Dazu kamen die langzeitverletzten Tobias Fischer, Marek Zgorecki und Thomas Röcker.

Vor rund 35 Zuschauern entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein tolles Spiel und von einem Klassenunterschied war überhaupt nichts zu merken. Daniel Kujier präsentierte sich herausragend und auch David Krüger streute allein in der ersten Halbzeit drei 3-Punktewürfe ein. Die Führung ging hin und her, gerade in den letzten 2 Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit starteten die Vipers einen 6:0 Lauf durch ihr Jungtalent Christian Lehn. 31:33 hieß es zur Pause .

Es war alles drin, doch leider mussten Go to Guy Daniel K. und Defensivspezalist Dominik B. aufgrund von Foulproblemen lange Zeit auf die Bank. Auch Rafael Jarema, der bis dahin super spielte, bekam einen Schlag mit und konnte nicht mehr voll aufspielen. In der Folge klappte bei den Vipers überhaupt nichts mehr, selbst einfache Korbleger und Freiwürfe wurden vergeben. Nenndorf spielte ihre Routine nun clever aus und die jungen Vipers fanden kein Mittel mehr. Bis auf 21 Punkte zogen die Gäste davon, doch man muss sagen das Kämpferherz der Vipers ist etwas besonderes und sie kamen nochmal auf 12 Zähler heran doch dann musste Danel K. endgültig mit seinem 5 Foul heraus. Danach wechselten beide Teams munter durch und Nenndorf war am Ende die bessere und erfahrenere Mannschaft und gewann wenn auch etwas zu hoch mit 80:62.

Die Vipers deuteten an, dass mit Ihnen in der Bezirksliga zu rechnen ist und dass sie oben mitspielen können. Doch sie müssen über 40 Minuten konstant spielen und diese leichten Fehler abstellen.

Ein Gästespieler sagte ebenfalls, dass sie nächste Saison in der Bezirksliga ganz oben mitspielen können, sie müssen nur ihre Stärken besser ausspielen und die einfachen Dinge nutzen.

Auch Dominik B. sagte nach dem Spiel, dass er insgesamt zufrieden ist, man hat eine Halbzeit gegen ein klassenhöheres Team sehr gut ausgesehen und hat dann Fehler gemacht, die nunmal jungen Teams passieren. Er sagte, daran muss man nun im Training arbeiten und drauf hinarbeiten, um am 25.9. gegen Stade diese Fehler abgestellt zu haben. Die kämpferische Moral des Teams ist aber wohl einmalig und wird noch viel Freude bereiten.

Es standen bei den Vipers 2 Spieler unter 20 in der ersten Fünf und 3 weitere saßen auf der Bank. Die Zukunft scheint sehr rosig auszusehen.

Nun kehren Marek Z. und Thomas R. nach überstandenen Verletzungen auch zurück ins Tranining und können den Vipers bald wieder helfen.

Am 25.9.2010 geht es dann um 20 Uhr im Vipers Dome weiter. Das erste Punktspiel der Saison.

Vipers verlieren im Pokal nach schwacher 2. Halbzeit!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa