Impressum
login

Zweite: Auch zum Saisonende die üblichen Probleme
Geschrieben von Stephan am Sonntag, 24. Mai 2009

Auch im letzten Spiel der Saison ging die zweite Mannschaft komplett leer aus. Im Derby beim Stadtrivalen TV Langen II gab es eine unnötige 0:4-Niederlage. Auch dieses Spiel war ein Spiegelbild von großen Teilen der Rückrunde: In der ersten Hälfte konnten wir gut mithalten, auf beiden Seiten gab es einige Torchancen, doch das Glück, das uns im Abschluss fehlte, hatten die Langener: Ein Schuss prallte vom Innenpfosten zum 1:0 der Gastgeber ins Tor, während unsere Chancen meist vom etwas einseitig-abseits-pfeifenden Schiedsrichter abgepfiffen wurden. Der größte Witz dabei war, als unser Spieler mit dem Ball am Fuß durch die gegnerische Abwehr marschierte, der Schiri aber auf Abseits entschied.
Jeder, der die Abseitsregel einigermaßen verstanden hat, weiß, dass es kein Abseits sein kann, wenn ein Spieler den Ball garnicht abgibt.
Mit einem 0:1-Rückstand ging es also in die Kabine, wobei wir uns bei Torwart Eike bedanken können, dass wir erst einen Treffer hinnehmen mussten, da er noch einige sehr gute Chancen vereitelte.
In der zweiten Halbzeit hatten wir nun natürlich vor das Spiel zu drehen, weil wir vor dem Spiel sowohl unseren Trainern Rainer und Holger als auch Mannschaftskamerad Christoph Nagelfeld im letzten Spiel zum Abschied einen Erfolg schenken wollten. Doch schon nach wenigen Minuten gerieten wir so stark unter Druck, dass daran kaum noch zu denken sein konnte.
Nachdem unser Keeper zu Beginn der zweiten Halbzeit eine erste Unsicherheit zeigte, konnte der Ball noch gerade vor dem einschussbereiten Stürmer um den Pfosten gelenkt werden.
Nur kurz danach war es dann aber passiert, der Ball war drin, es stand 0:2, wir hatten praktisch verloren. Nicht weil nicht mehr genug Zeit war, nein, sondern eher, weil wir sowieso keine Tore schießen.
Daran sollte sich auch heute nichts mehr ändern.
Für einen weiteren negativen Höhepunkt sorgte dann in der Nachspielzeit beim Stand von inzwischen 0:4 eine Fehlentscheidung: Uns gelang überraschenderweise mal wieder ein Tor, aber der "Unparteiische" wollte seiner Rolle des Spielverderbers treu bleiben und entschied (wie so häufig zu Unrecht) auf Abseits und verweigerte uns auch noch den Ehrentreffer.
Wir gehen somit also mit einer Serie von sechs Niederlagen ohne eigenes Tor (24 Gegentore) in die Sommerpause, aus der wir hoffentlich zurückkommen, denn es ist wohl noch nicht endgültig geklärt, ob für die nächste Saison wieder eine zweite Mannschaft gemeldet werden kann. Zum einen wird noch ein Trainer gesucht, zum anderen herrscht immernoch Spielermagel und mit einem Kader von weniger als 15 Mann braucht man auch nicht anfangen. Zwar haben wir diese Saison auch mit einem Mini-Kader zu Ende gebracht ohne abmelden zu müssen, aber dabei waren wir immer in jedem Spiel auf Verstärkungen der Alten Herren und Ü40 angewiesen, aber dadurch leidet der Spaß am Spiel dann doch erheblich, wenn man nie mit der gleichen Mannschaft antreten kann und überwiegend hohe Niederlagen einstecken muss.

Tabelle*:
  1. TSV Stotel II  22   96:29  57
  2. MTV Bokel II  22  111:26  56
  3. FC Land Wursten III  22   90:34  54
  4. SG Meckelstedt/Stinstedt  22   89:56  43
  5. SG L´moor/Büttel/Neuenl.  22   65:64  30
  6. TV Donnern  22   67:64  29
  7. FC Geeste 06 II  22   53:52  27
  8. TV Langen II  22   55:54  26
  9. TSV Wehden II  22   52:62  25
 10. TSV Sievern II  22   35:84  18
 11. Hymendorfer SV  22  43:108  16
 12. SG Langenfelde  22  31:154   0
*Stotel II steigt auf, absteigen muss keine Mannschaft, da Schiffdorf II zurückgezogen hat, neu dazu kommen der TSV Düring aus der 1.KK und die SG Beverstedt/Wellen aus der 3.KK.



Erfreulicher lief der Saisonabschluss der Ersten: In der "Höhle des Löwen" konnten die Sieverner durch den schon sicheren Klassenerhalt ohne Druck spielen und dem favorisierten Erzrivalen FC Land Wursten auf eigenem Platz durch ein 2:2 den Aufstieg verderben.
Die Wremer wurden so noch vom Konkurrenten VSV Hedendorf/Neukloster überholt, der sich damit die Vizemeisterschaft und den Relegationsplatz für den Aufstieg sicherte.

In der Tabelle beendete der TSV die Saison auf Platz 10, sieben Punkte vor den Abstiegsplätzen.
Absteigen müssen der TSV Debstedt, TSV Geversdorf und Eintracht Oste, die Meisterschaft und den Aufstieg sicherte sich überraschend Neuling FC Basbeck-Osten.

Zweite: Auch zum Saisonende die üblichen Probleme

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa