Impressum
login

Zweite: Wieder keine Punkte und keine Tore
Geschrieben von Stephan am Montag, 18. Mai 2009

Auch in den Spielen gegen den TV Donnern und den FC Land Wursten III gab es für die Zweite weder Punkte noch Tore zu bejubeln. Sowohl im Nachholspiel gegen Donnern (0:2) als auch gegen Wurstens Dritte (0:5) konnte die Mannschaft spielerisch mithalten, doch das Toreschießen klappte genausowenig wie in den letzten Wochen: Seit fünf Spielen warten wir jetzt schon auf einen eigenen Treffer.
Gegen Donnern wären durchaus Punkte zu holen gewesen, aber durch das besagte Offensivproblem ist es immer nur eine Frage der Zeit bis wir in Rückstand geraten. Meistens bricht die Mannschaft dann ein, weil man ein Spiel ohne Tore nunmal nicht mehr drehen kann.
Genau das war auch im Spiel gegen Land Wursten III zu sehen. Da der FC noch Chancen auf die Meisterschaft hat, konnte man zur Halbzeit durchaus angenehm überrascht sein: In einem recht ausgeglichenen Spiel gingen wir nicht unverdient mit 0:0 in die Kabine. Gute Aussichten also einen überraschenden Punktgewinn zu landen. Zumindest wenn wir mal Tore schießen würden, so kam es aber wie immer: Zu Beginn der zweiten Hälfte pfiff der Schiedsrichter einen fragwürdigen Elfmeter für die Gäste: Der Wurster Stürmer fiel zwar, aber auch der Ball wurde gespielt. Wie auch immer, ändern können wir es nicht. Am Schuss war unser Keeper zwar mit den Fingerspitzen dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Übrigens stand heute ungewohnt "Fidi" Bellmer im Tor, der da (nach eigenen Angaben) seit der D-Jugend nicht mehr gespielt hat. Dafür hat er seine Sache aber sehr gut gemacht. Fast alle Bälle, die aufs Tor kamen, konnte er festhalten, nur beim fünften Gegentor hatte er nach einem Freistoß den Ball durch die Hände rutschen lassen.
Also wieder 0:1, wieder brach fast die komplette Mannschaf ein, nichts lief mehr. Kurz danach wieder ein Pfiff des Schiedsrichters, wieder Elfmeter, diesmal sogar eindeutig eine Fehlentscheidung: Zwar ein klares Foul, aber der Gästestürmer wurde von Kapitän Thoms deutlich vorm Strafraum gelegt. Auch diesmal hatte der Torwart die richtige Ecke geahnt, aber auch diesmal war der Ball drin.
Nun haten die Wurster leichter Spiel, bei uns wurde die komplette Ordnung verloren, so dass wir auch noch die Gegentreffer drei, vier und fünf hinnehmen mussten. Der Sieg ist aufgrund der sehr guten ersten Halbzeit sicher etwas zu hoch ausgefallen, aber um mit den stärkeren Mannschaften mithalten zu können, reichen weder Kondition (in der zweiten Hälfte konnte man mal wieder beobachten, dass einigen die Luft ausging) noch Qualität.
Hoffentlich werden die Versprechungen, den Kader für die nächste Saison zu verstärken wahrgemacht, denn auf Dauer macht das Spielen unter solchen Umständen natürlich auch keinen Spaß, von einigen der älteren Spieler wurde schon angekündigt, soetwas nicht noch länger mitmachen zu wollen.
Später gab es trotz der enttäuschenden Niederlage noch etwas zu feiern: Die Erste konnte durch einen 6:2-Sieg im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Debstedt den Klassenerhalt sichern. Die Tore schossen Drummer, zwei Mal Schäfer und drei Mal Trainer Oestmann, der sich aus Personalnot selbst aufgestellt hatte und wie man sieht noch nicht viel von seinen früheren Stürmerqualitäten verlernt hat.

Am nächsten Samstag (15.00 Uhr) gibt es am Nordeschweg in Langen zum letzten Spieltag das Derby gegen die zweite Mannschaft des Nachbarn TV Langen. Im Anschluss spielt die Erste ebenfalls ihr letztes Spiel der Saison, auch ein Derby, um 18.00 Uhr in Wremen gegen den FC Land Wursten.

Tabelle:
 1. TSV Stotel II
 21   89:28  54
 2. MTV Bokel II
 21  107:25  53
 3. FC Land Wursten III
 21   88:33  51
 4. SG Meckelstedt/Stinstedt
 21   88:49
 43
 5. SG L'moor/Büttel/Neuenl.
 21   64:60
 30
 6. TV Donnern
 22   67:64
 29
 7. FC Geeste 06 II
 21   52:50
 27
 8. TV Langen II
 21   51:54
 23
 9. TSV Wehden II
 21   46:59
 22
10. TSV Sievern II
 21   35:80
 18
11. Hymendorfer SV
 21   40:102  16
12. SG Langenfelde
 22   31:154
  0

Zweite: Wieder keine Punkte und keine Tore

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa